Shootinganfrage TfP

 Fotografie  Kommentare deaktiviert für Shootinganfrage TfP
Jul 212015
 
Pixel4joy1Ich finde diesen Text so gut, das ich es einfach mal von einer anderen Seite übernehme (Quelle siehe unten) :

 

Es geht um eine TfP-Anfrage an uns Fotografen/Fotodesigner, etc. und wie sie im Idealfall aussehen sollte, damit ihr eine Chance habt überhaupt wahrgenommen und eben nicht ignoriert zu werden.

Eines mal vorweg, wenn wir Fotografen nicht mehr auf jede eingehende Nachricht antworten, kann das natürlich viele Gründe haben. Meist sind wir einfach beschäftigt und es ist überhaupt nicht böse gemeint. Hin und wieder geht auch mal was in einer Nachrichtenflut unter, vor allem, wenn wir Ausschreibungen machen. Oft jedoch, und da spreche ich nicht nur von meinen Erlebnissen, weil die Anfragen einfach nur sehr fragwürdig undzum Teil auch unverschämt sind.

Weiterlesen…

Koot un spack – Klaaf us Kölle

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Koot un spack – Klaaf us Kölle
Sep 062019
 

Bedingt durch den – dann doch – kurzfristigen Umzug der KölnMedia Medienproduktion (und damit auch der Redaktion „koelsche-fastelovend.de“) von Köln-Zollstock nach Kerpen-Sindorf kommt diese Ausgabe unserer beliebten Rubrik „Koot un spack“ noch einmal ein paar Tage verspätet. Ab der September-Ausgabe, die am 1. Oktober 2019, erscheint, sind wir dann wieder pünktlich. Versprochen!

Drei Veranstaltungen an einem Termin – dat is „Ävver met Jeföhl“!

Foto: Ävver met Jeföhl e. V.

Am Freitag den 28.06. fand um 18 Uhr die Jahreshauptversammlung unseres Ävver met Jeföhl e. V. im Kasino des Treuen Husar Blau-Gelb von 1925 e. V. statt. Nach der Begrüßung, Verlesung des Jahresberichts und dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Im Anschluss standen die Vorstandswahlen an, hier wurde der Vorstand einstimmig von der Mitgliederversammlung für eine weitere Amtszeit von drei Jahren im Amt bestätigt.

Wir danken unseren Mitglieder herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen!

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung startete in einem familiären Rahmen das Sommerfest mit der Spendenübergabe. Bei viel Spaß und guter Laune konnten wir, aus dem Erlös vom 11.11.18, insgesamt fünf Spendenschecks in Höhe von je 3.333,33 € verteilen. Die Spenden gingen an: Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Köln, vertreten durch Herrn Bernhard Schmidt, den Himmel & Ääd e.V., vertreten durch Frau Gabriele P. Gérard-Post, das Heilsarmee – Korps Köln-Süd, vertreten durch Herrn Kurt Wietheger, sowie an die Jecke Öhrcher KG von 2014 e.V., vertreten durch Herrn Udo Prell und an das HöVi-Land – das Kinderland, vertreten durch Herrn Pfarrer Franz Meurer. Somit konnten wir an diesem Abend gesamt 16.666,65 € verteilen.

Wir sind glücklich und stolz, aus einer Idee für eine Fastelovendsparty unter dem Motto „vun Karnevaliste för Karnevaliste un Fründe“ in der Lage zu sein, Menschen denen es nicht so gut geht wie uns, den Alltag ein kleines bisschen zu verbessern.

Unser besonderer Dank gilt den Künstlern die uns am 11.11. durch ihre Auftritte unterstützten. Ein weiterer Dank geht an unsere Fördermitglieder und unsere Freunde der verschiedenen Vereine für Ihre Unterstützung.

(Quelle: Pressemitteilung der Gesellschaft)


Neues Format begeistert alle Teilnehmer des 9. Schmuckstückchen Golfturniers!

Foto: Schmuckstückchen

Einen tollen Tag erlebten die Schmuckstückchen, ihre Fründe und Förderer am 6. Juli 2019 auf und um den Golfplatz Schloss Georgshausen in Lindlar. Beim 9. Schmuckstückchen Golfturnier wurde dieses Jahr erstmalig ein anderes, familiäres Format gewählt, bei dem vor allem der gemeinsame Spaßfaktor im Vordergrund stand.

Nachdem sich alle Teilnehmer beim gemeinschaftlichen Frühstück gestärkt hatten, hieß es für die Golfer auf dem landschaftlich tollen und spannenden Golfplatz „schönes Spiel“. Im 4er Texas-Scramble wurde der Siegerpokal zwischen den Flights ausgetragen. Für das leibliche Wohl war sowohl an der Halfway-Station als auch auf dem Platz bestens gesorgt.

Für die Nichtgolfer ging es parallel auf eine schöne Wandertour durch das Bergische Land. Nach der Stärkung an der Halfway-Station, ging es dann weiter zur Minigolf Bahn19, wo die besten Mini-Golfer ausgespielt wurden.

Teilnehmer waren unter anderem: Detlef Bahr (Senatsvizepräsident, Senator Kölner Narren-Zunft von 1880 e. V.), Stefan Bisanz (Consulting Plus), Tamara Elsen-Virnich (1. Vorsitzende Colombina Colonia 1999 e.V.), Udo Marx (Präsident Rosen- Montags- Divertissementchen von 1861 e. V.), Boris Müller (Knubbelführer der Kölsche Funke rut-weiß vun 1823 e.V.), Ralf van der Put, Helmut A. Wiemer (Liedermacher, Solokünstler) und viele weitere Freunde und Förderer der Schmuckstückchen.

Im Anschluss trafen sich alle Golfer und Nichtgolfer auf der herrlichen Terrasse des Wasserschlosses und stärkten sich am leckeren Grillbuffet. Die Präsidentin der Schmuckstückchen Rüya Gazez-Krengel ehrte im Anschluss alle Gewinner des Golf- und Mini-Golf-Turniers und danach ließen alle Schmuckstückchen, Fründe und Förderer gemütlich den tollen Tag ausklingen.

(Quelle: Pressemitteilung der Gesellschaft)


Jecke Riviera 2019 – Das Sommerfest der KG Köln-Rodenkirchen von 2014 e.V.

Foto: Elli Wijmann

Im Schatten der wunderbaren Rodenkirchener Sommertage hatte die KG Köln-Rodenkirchen am 6. Juli wieder zu Ihrem schon legendären Sommerfest, der Jecken Riviera, geladen.

Auf der Sonnenterrasse der Quetsch wurde mit herrlichem Blick auf den Rhein bei ausverkauftem Haus und mit Gästen von nah und fern bis in den frühen Morgen gefeiert.

Zahlreiche Abordnungen befreundeter Karnevalsgesellschaften ließen es sich nicht nehmen dabei zu sein und brachten Ihre Aufwartung (1. Damengarde Coeln, Löstige Öhs, Burgwächter vun Hollwig, Fidele Burggrafen, Goldmaries, Erdmännchen, KG Schlepp Schlepp, usw.).

DJ Thomas Rieck spielte in gewohnter mitreißender Manier einen bunten Mix traditioneller Kölner Hits bis dann der unvergleichbare Saxophonist Eike Sax mit heißen Beats die Tanzfläche zum Brodeln brachte und erst nach vielen Zugaben die Bühne wieder verlassen konnte.

Auch in diesem Jahr hat es sich die KG zur Aufgabe gemacht für den guten Zweck zu feiern und stellte schon traditionell wieder EUR 1,00 je Karte zur Verfügung. In diesem Jahr kommt jeder eingenommene Euro dem wunderbaren Verein Himmel & Ääd zu Gute.

„Herzlichen Dank an alle Gäste unserer Jecken Riviera die mit dem Erwerb Ihrer Eintrittskarte Gutes getan haben und Danke an diese einzigartige KG mit Ihren Herzblut-Karnevalisten!“ so der stolze
Präsident, Marcus Becker.

(Quelle: Pressemitteilung der Gesellschaft)


Präsident im Amt bestätigt: Jahreshauptversammlung 2019 der KKG Alt-Lindenthal von 1967 e.V.

Foto: KKG Alt Lindenthal

Am 02.07.2019 fand die jährliche Jahreshauptversammlung der Kölner Karnevalsgesellschaft Alt Lindenthal e.V. von 1967 im Hotel-Restaurant Germania statt. Rund 85 Mitglieder fanden den Weg, um an der Jahreshauptversammlung teilzunehmen. Präsident Carl Hagemann und der 1. Vorsitzende Gregor Brambach freuten sich über die starke Beteiligung von 85 Mitgliedern. Gregor Brambach startete mit einem kurzweiligen Jahresrückblick in den Abend. Nach Jahresbericht, Kassenbericht sowie dem Kassenprüfungsbericht wurde der Vorstand einstimmig von der Versammlung entlastet. Ein wichtiger Tagesordnungspunkt des Abends ist die turnusmäßig anstehende Wahl des Vorstandes. Bis auf eine Ausnahme wurde der Vorstand unverändert wiedergewählt. Als Präsident wurde Carl Hagemann bestätigt mit seinem Stellvertreter Michael Pütz als Vizepräsident. Gregor Brambach startet als 1. Vorsitzender in seine zweite Amtszeit. Ute Klesper wird weiterhin die Kartenzentrale leiten, sie wollte aber dazu den Platz im Vorstand einer jüngeren Nachfolgerin einräumen: An ihrer Stelle wurde Anja Skupin als Nachfolgerin in das Amt gewählt. Sie hat bereits in der Vergangenheit die Aufgaben der Pressesprecherin der KKG Alt-Lindenthal wahrgenommen, welche sie nun mit in das Amt im Vorstand einbindet.

(Quelle: Pressemitteilung der Gesellschaft)


Vorstandswahlen bei den Blau-Wiesse Funke Wahn e.V. – Ehrengarde des Flughafen Köln/Bonn

Foto: Berghausen

Zur Jahreshauptversammlung der Blau-Wiesse Funke Wahn (BWF) standen in diesem Jahr Neuwahlen nach Satzung an. Nach dem einige Vorstandsmitglieder nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung standen, brauchte die BWF große Unterstützung aller Mitglieder, um den Vorstand neu zu wählen.

Der Vorstand setzt sich heute wie folgt zusammen: Präsident und Vorsitzender Detlev Hamer, Geschäftsführer Jörg Hancke, Schatzmeisterin Luise Bergsch, Veranstaltungsorganisator Dominik Voosen, Kommandant Peter Voosen. Das Vorstandsteam als Beisitzer verstärken werden Sylvia Czakalla als Damenpräsidentin, Christian Leusch als Technischer Leiter, Rainer Czakalla als Pressewart, Rudolf Bergsch als Senatspräsident, Melina Hofer für Jugendarbeit, Sascha Voosen als Assistent der Geschäftsführung und Monika Zumack als Assistenz der Schatzmeisterin. Die Betreuung des Kindertanzcorps wird nach den Sommerferien benannt.

Auf eigenen Wunsch ausgeschieden sind Renate Beckmann, Peter Krieger, Christian Scheuten und Stephan Jost. Bei ihnen bedankt sich die Gesellschaft für die hervorragend geleistete Vorstandsarbeit.
Der Vorstand der Blau-Wiesse Funke Wahn e.V. freut sich über das Vertrauen, welches Ihm ausgesprochen wurde, um die bestehenden, aber auch neuen Projekte der BFW zu gestalten und umzusetzen.

(Quelle: Pressemitteilung der Gesellschaft)


Social Media Jubiläums-Countdown: “150 Jahre Blaue Funken an 150 Tagen – eine Zeitreise“

Das Jubiläumsjahr der Blauen Funken nähert sich mit riesigen Schritten und ab heute sind es nur noch 150 Tage bis zum 01. Januar 2020. Um den Mitgliedern und den Gästen, Freunden und Förderern der Blauen Funken die Zeit zu verkürzen, wurde ein Jubiläums-Countdown für Facebook und Instagram entwickelt. Diese Zeitreise erzählt die 150-jährige Geschichte der Blauen Funken an 150 Tagen und es wird dabei einige Überraschungen geben, die das Blaue Funken-Archivteam erst in den letzten Monaten in Erfahrung gebracht hat. Vieles davon wird natürlich später ausführlicher und mit vielen erklärenden Worten im Jubiläumsbuch zu finden sein.

Alle Facebook– und Instagram-Nutzer können den Blaue Funken-Seiten folgen.

Der Jubiläums-Countdown startete am Sonntag, den 04. August 2019 mit dem Jahr 1870. In den nächsten 150 Tagen kann man ab sofort viel über die Blauen Funken und den Kölner Karneval der letzten 150 Jahre erfahren und lernen.

(Quelle: Pressemitteilung der Gesellschaft)


Die Heilige Knäächte un Mägde präsentieren ihr neues „Jeckenbändche“

Foto: Hellige Knäächte un Mägde

In die Rolle des „Jeckenbändche“ schlüpft Fabio Schwamborn und übernimmt damit in Kölns ältester Tanzgruppe die traditionsreiche Rolle des altkölnischen Stadtnarren.

Bereits mit unserer Kinder- und Jugendgruppe als Tänzer und Bauernschütz unterwegs, tanzt und spielt Fabio seit über dreizehn Jahren in unseren Tanzformationen.

Fabio (22 Jahre) studiert derzeit Maschinenbau an der TH Köln und entspringt einer wahrlich „Helligen“ Familie. Sein Bruder Julian (Kinderprinz im Kölner Kinderdreigestirn 2015) wirbelt bei unseren „Kids“, Schwester Gloria tanzte lange Zeit als Hellig Mädchen und Mutter Claudia begleitet seit langen Jahren aktiv den Weg unserer Kinder- und Jugendabteilung.

Von seinem Vorgänger Christopher Wallpott – in der kommenden Session Tanzoffizier bei der Bürgergarde Blau Gold – übernimmt Fabio traditionell das Kölner Wappenschild, Schwert und Kappe.

Wir wünschen unserem neuen „Jeck“ für seine neue Aufgabe alles nur erdenklich Gute und viel „Spass an dr Freud“.

(Quelle: Pressemitteilung der Gesellschaft)


K.G. Blau-Rot feierte ihr 50-jähriges Bestehen mit einem Jubiläums-Sommer-Fest

Foto: Susanne Kleinen

Im Schützenheim in Köln-Holweide feierte am 24. August 2019 die K.G. Blau-Rot ihr 50-jähriges Bestehen. Rund 300 Mitglieder, Freunde und geladene Gäste waren dem Ruf der Gesellschaft aus dem rechtsrheinischen Köln gefolgt, um einen kurzweiligen und sehr warmen Sommer-Fest-Tag zu begehen. Unter den Gästen waren auch Vertreter des Festkomitee Kölner Karneval, welche der K.G. Blau-Rot zum Jubiläum gratulierten, sowie eine Abordnung der K.G. Kölsche Madämcher mit Präsidentin Gabi Gerard-Post an der Spitze, die ihrer Patengesellschaft natürlich zum 50ten Bestehen gratulierten.

Neben feinen Leckereien vom Grill, gut gekühlten Getränken und jede Menge Temperatur gab es für die Gäste ein feines Programm: Zur Eröffnung gaben die Josephbläser aus Köln-Dellbrück ein Ständchen. Willi Mölders als „Ne Spetzboov“ sorgte für erste Schunkelstimmung. Die Domstadtbande brachten die Gäste im Saal dann von den Stühlen – und bei der Band „Tacheles“ (Foto), die sich von einem Geheimtipp zur unheimlichen Top-Nummer entwickelt haben, gab sogar die Bühnendekoration eine tänzerische Einlage. Und, ja: Tacheles bringt sogar Schaufensterpuppen dazu, sich zu bewegen!

Die anderen, wirklich guten Künstler mögen es mir verzeihen, aber Top-Act des Abends war Torben Klein, der mit seinen Mega-Hits fast ganz Holweider zum Schunkeln brachte! Zum Finale des Programms sorgten dann die Filue noch einmal für Partystimmung am frühen Abend. Gefeiert wurde jedoch noch bis tief in die Nacht …


„Alles su widder dun”: Sonderausstellung Ludwig Sebus im Kölner Karnevalsmuseum

Foto: Festkomitee Kölner Karneval

Das kölsche Original Ludwig Sebus, geboren 1925 in Köln, blickt auf ein sehr bewegtes, nicht nur karnevalistisches Leben zurück. Seine umfangreiche Sammlung hat im Archiv des Kölner Karnevalsmuseums ein neues Zuhause bekommen. Als Dank für diese Schenkung ehrt ihn das Kölner Karnevalsmuseum mit einer Sonderausstellung im September.

Die Ausstellung „Alles su widder dun – Ludwig Sebus“ zeigt nicht nur zahlreiche karnevalistische Fassetten wie Orden, Fotos, Tonträger etc., sondern beschäftigt sich mit seinem Leben ab der Kindheit bis zum heutigen Tag: Sebus‘ Eltern und Familie, Militär und Gefangenschaft, Literarisches Komitee und erste Auftritte, Sebus als gläubiger Mensch, als Sänger, Texter und Komponist, als Wegbegleiter und Freund. Zahlreiche Unikate, wie ein Orden verliehen von Papst Benedikt XVI oder ein Originalschreiben von Konrad Adenauer, verleihen der Ausstellung eine ganz besondere Note.

Einige Exponate waren bereits in der vergangenen Session in der Sparkasse KölnBonn zu sehen. Nach dem großen Erfolg erhalten Karnevalisten nun die Chance, die erweiterte Ausstellung nochmals im Kölner Karnevalsmuseum zu erleben. „Der ersten Teil der Ausstellung hat so großen Zuspruch gefunden, dass uns schnell klar war, hier besteht Bedarf, diese Lebensgeschichte nochmals einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen”, erklärt Matthias Schumacher, Kurator der Ausstellung und Archivleiter der Kölner Karnevalsmuseums. „Wir sind Ludwig Sebus sehr dankbar, dass er uns dafür sein Vertrauen schenkt.”

Live-Konzerte und Buchvorstellung

Im Rahmen der Ausstellung gibt Ludwig Sebus zudem mit Unterstützung von Hans Süper zwei Live-Konzerte. Am 20. und 21. September singen die Kölner Größen jeweils zusammen vor kleinem Publikum. Tickets gibt es für 19,– € unter museum@koelnerkarneval.de oder direkt am Karnevalsmuseum am 2. September von 17:00 – 19:00 Uhr und am 5. September von 17:00 – 19:00 Uhr.

Zusammen mit dem Autor Helmut Frangenberg stellt Sebus das gemeinsame Buch „Ludwig Sebus – Ein kölsches Jahrhundert“ vor. Am 27. September beginnt die Buchvorstellung um 19:00 Uhr im Museum im Maarweg, der Eintritt ist frei. Anschließend können die Bücher signiert werden.

Öffnungstermine der Ausstellung:
19., 20., 26. und 27.09.2019 von 16:00 bis 19:00 Uhr
21. und 28.09.2019 von 10:00 bis 17:00 Uhr
22. und 29.09.2019. von 11:00 bis 17:00 Uhr

(Quelle: Pressemitteilung des Kölner Karnevalsmuseum)

Trifolium in Grün-Weiß: Reiter-Korps Jan von Werth stellt das Dreigestirn der Session 2020

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Trifolium in Grün-Weiß: Reiter-Korps Jan von Werth stellt das Dreigestirn der Session 2020
Aug 302019
 

Foto: Festkomitee Kölner Karneval

Das designierte Kölner Dreigestirn der Session 2020 kommt aus dem Reiter-Korps „Jan von Werth“ von 1925 e.V. Als Prinz Christian II., Bauer Frank und Jungfrau Griet wollen Christian Krath, Frank Breuer und Ralf Schumacher durch die Kölner Säle ziehen und das Sessionsmotto „Et Hätz schleiht em Veedel” mit Leben füllen. „Wir sind sicher, dass das jecke Trio das wunderbar machen wird”, erklärt Christoph Kuckelkorn, Präsident des Festkomitees Kölner Karneval. „Denn einerseits stammen sie aus einem großen und traditionsreichen Korps, andererseits kennen aber alle drei auch den Veedelskarneval und die kleinen Veranstaltungen in Pfarrgemeinden, Seniorenheimen und Schulen in allen Facetten aus eigener Erfahrung.”

Der designierte Prinz Christian II., mit bürgerlichem Namen Christian Krath, bringt als gebürtiger Poller den Veedelskarneval von der anderen Rheinseite mit. Als Mitglied der KG „Fidele Kölsche” kennt er viele Bühnen in ganz Köln vom Spiel mit der dicken Trumm. Als gelernter Einzelhandelskaufmann machte er sich 2003 als Immobilienmakler selbstständig und leitet heute als Geschäftsführer seine eigene Immobilienfirma. In seiner Freizeit spielt der Sport eine große Rolle. Ob auf Skiern, beim Wassersport oder auf dem Rennrad: Hier findet der designierte Prinz Karneval seinen Ausgleich.

Auch der designierte Kölner Bauer Frank kennt sich auf großen Bühnen genauso gut aus wie in kleinen Sälen. Frank Breuer war nicht nur Kinderprinz in Bergheim, sondern übte dort auch schon einmal für die Session 2020: Bereits 2005 war er Bauer im Dreigestirn in Bergheim-Thorr. Ein Jahr später wurde er Mitglied des Reiter-Korps „Jan von Werth“ von 1925 e.V., dessen Korpskommandant und Vorsitzender er seit 2016 ist. Außerdem ist der Inhaber eines Malerfachbetriebs, Präsident beim Verein „Ävver met Jeföhl“ und Mitglied im Karnevalistischen Beirat des Festkomitees Kölner Karneval. Privat interessiert sich der heutige Longericher für Eishockey und bereist mit seiner Lebensgefährtin Sandra die Welt.

Komplettiert wird das Trio von der designierten Jungfrau Griet, verkörpert durch Ralf Schumacher. Er stammt aus Eschweiler, wo ihm das karnevalistische Gen in die Wiege gelegt wurde, sodass er 1985 Mitglied der KG Onjekauchde Eschweiler wurde. Seit 2013 ist er Mitglied im Reiter-Korps Jan von Werth, wo er unter anderem als Elferratsmitglied die Sitzungen mitgestaltet. Neben seiner Rolle als Geschäftsführer des Familienbetriebs Reklame Schumacher GmbH gründete der Werbetechnikmeister 1998 den Vereinsbedarf Schumacher. Orden, Pins oder Ehrenzeichen: Hier schlägt das Herz von ehrenamtlichen Vereinsmitgliedern höher. Freie Zeit nutzen Ralf und seine Frau Elke gerne für Reisen mit den beiden Töchtern Denise und Michelle.

„Nach 35 Jahren stellt Jan von Werth erstmals wieder das Dreigestirn. Davon ein Teil zu sein – das fühlt sich schon jetzt sehr besonders an”, erklärt der designierte Prinz Christian Krath. „Wir drei freuen uns wie jeck auf die kommende Session und auf die vielen unterschiedlichen Menschen, die mit uns feiern werden – egal wie alt sie sind oder wo sie geboren wurden. Das werden sicher unglaubliche Erfahrungen, die wir nie vergessen werden.“

(Quelle: Pressemitteilung des Festkomitee Kölner Karneval)

Karneval-Megastore.de Karneval-Onlineshop

Das Kölner Dreigestirn 2019 übergibt Spendenscheck an die Kölschen Fründe

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Das Kölner Dreigestirn 2019 übergibt Spendenscheck an die Kölschen Fründe
Aug 282019
 

Foto: Festkomitee Kölner Karneval

Im Kölner Karneval ist es Tradition, dass das Kölner Dreigestirn auf jeder Veranstaltung statt Geschenken Spenden für einen guten Zweck entgegennimmt. Das war auch 2019 nicht anders. Am Sonntag übergab nun das ehemalige Trifolium einen Scheck in Höhe von 124.469,73 Euro an die „Kölschen Fründe“, einen Zusammenschluss verschiedener Unternehmen und Prominenter, die sich für sozial Benachteiligte einsetzen.

Die Summe fließt in die Realisierung vieler Wünsche mit dem „Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen“. Dieses Projekt wird neben weiteren Aktionen von den „Kölsche Fründen“ gefördert. Das Fahrzeug ist ausschließlich im Einsatz für schwerstkranke junge und erwachsene Menschen, um ihnen einen besonderen, oft letzten Wunsch zu erfüllen. Zuvor standen für dieses Projekt nur normalen Krankenwagen der Malteser zur Verfügung, was die Planung der Wünsche manchmal sehr erschwerte. „Wir hätten uns keinen besseren Spendenzweck aussuchen können, denn von diesem Fahrzeug werden auch in Zukunft sehr viele Menschen profitieren“, so der ehemalige Prinz Marc Michelske. „So können große Träume erfüllt werden, genau wie bei uns dreien.“

Bei den Herzenswünschen kann es sich um ganz unterschiedliche Träume der Betroffenen handeln. Manche möchten noch einmal das Meer sehen, andere zu einem Spiel ihres Lieblingsvereins oder zu weit entfernten Verwandten. Auch Jörg Topfstedt, Mitbegründer der „Kölschen Fründe“, liegt das Projekt sehr am Herzen: „Das Leben hat es mit uns gut gemeint. Wir möchten gerne und von Herzen ein Teil davon abgeben, damit Menschen mit einem gesundheitlich schweren Lebensweg Augenblicke des Glücks verschafft werden.“

(Quelle: Pressemitteilung des Festkomitee Kölner Karneval)

Karneval-Megastore.de Karneval-Onlineshop

Der Jeckliner geht in die zweite Runde und ist ab sofort buchbar: Närrische Eventreise von TUI Cruises mit rheinischen Top-Acts erneut auf dem Mittelmeer

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Der Jeckliner geht in die zweite Runde und ist ab sofort buchbar: Närrische Eventreise von TUI Cruises mit rheinischen Top-Acts erneut auf dem Mittelmeer
Aug 062019
 

Foto: TUI Cruises

Ausgelassen feiern, sich mit Menschen verbinden und der rheinischen Lebensart frönen – all das vereint der Jeckliner, der vom 20. bis 24. April 2020 zum zweiten Mal in See sticht. Wer mitschunkeln will, kann sich ab sofort die Tickets sichern.

„Jeckliner – Dat nennt mer Jlöck“ – so beschreiben die Klüngelköpp das Gefühl auf der jecken Eventreise von TUI Cruises. Mit der offiziellen Jeckliner-Hymne wird die Kölner Band auch 2020 das närrische Publikum auf der Mein Schiff 4 verzaubern. Auf die Gäste warten exklusive Auftritte von rheinischen Top-Acts, wie den Paveiern, den Höhnern, den Klüngelköpp und Moderator Guido Cantz. Tanzauftritte der Fauth Dance Company sowie ein buntes Programm mit Comedy und reichlich Entertainment komplettieren den Veranstaltungsrahmen auf der schwimmenden Narrenhochburg. Interessierte können zusätzlich Seite an Seite mit einer professionellen Garde-Tänzerin trainieren. Währenddessen versorgt die Crew der Mein Schiff 4 die Gäste mit kulinarischen Highlights und einem umfassenden Service.

Jeckliner 2020 – Alles auf einen Blick

Foto: TUI Cruises

Die viertägige Reise startet in Palma de Mallorca. Nach einem Tag auf See verläuft die Route über die französische Hafenstadt Sète bis nach Ibiza und schließlich zurück bis zur mallorquinischen Hauptstadt Palma.

Im Ticketpreis ab 799 Euro pro Person sind enthalten: Sämtliche Auftritte der Top-Acts, Meet & Greets und Tanzkurse sowie nahezu alle Speisen und Getränke an Bord. Inklusive Flüge kostet die Reise ab 1069 Euro pro Person.

Weitere Informationen zur Eventreise „Jeckliner“, zur Buchung und dem Service an Bord der Mein Schiff 4 gibt es unter www.tuicruises.com/jeckliner2.

Rosenmontagszug 2020 geht nicht nach Deutz

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Rosenmontagszug 2020 geht nicht nach Deutz
Aug 062019
 

Foto: Festkomitee Kölner Karneval

Der Kölner Rosenmontagszug wird 2020 seinen bisherigen Weg von der Severinstorburg bis zur Mohrenstraße nutzen und nicht in Deutz enden. Zugleiter Holger Kirsch hatte mit seinem Team die Idee, den Zoch ins Rechtsrheinische gehen zu lassen, intensiv geprüft und dabei viele positive Rückmeldungen erhalten. Allerdings ließ sich das Vorhaben nicht für die kommende Session umsetzen, da vor allem logistische und finanzielle Fragen für die teilnehmenden Gesellschaften und teilweise auch für das Festkomitee noch nicht abschließend geklärt werden konnten. „Daher habe ich meinen Festkomitee-Kollegen nun empfohlen, eine mögliche Änderung des Zugweges zu verschieben – auch wenn die Einbindung der rechtsrheinischen Veedel natürlich optimal zum Sessionsmotto 2020 ‚Et Hätz schleiht em Veedel’ gepasst hätte”, erklärt Zugleiter Holger Kirsch. „Das wäre ein großartiges Statement im Sinne eines ganz modernen Köln-Verständnisses gewesen. Ich selbst bedauere das am meisten, denn ich habe spüren dürfen, wie positiv das Vorhaben in der gesamten Stadt aufgenommen wurde. Wir haben aber vom ersten Tag an gesagt, dass wir Zeit brauchen, um alle Aspekte wie Sicherheit, Finanzierung und Logistik sauber vorzubereiten – auch wenn schon die ersten Gerüchte für viel Begeisterung bei den kölschen Jecken gesorgt haben. Aber wir sind jetzt an einen zeitlichen Punkt gekommen, an dem wir für alle Beteiligten Planungssicherheit für 2020 brauchen.”

Positive Signale

Das Projekt ‚Schäl Sick’ hatte in den vergangenen Monaten mit jeder Expertenrunde konkretere Formen angenommen. So gab es viele positive Signale und auch bereits Zusagen aus der Politik und von den beteiligten Sicherheitsstellen. Ende Juli lag bereits eine offizielle Teilgenehmigung des Ordnungsamtes für die Deutzer Brücke vor – ein wichtiger Baustein für das Vorhaben. „Dafür bin ich den beteiligten Vertretern der Stadt Köln unendlich dankbar”, betont Kirsch. „Denn das zeigt uns, dass der Gang über die Brücke grundsätzlich aus behördlicher Sicht machbar wäre.”

Auch viele Mitgliedsgesellschaften stehen der Idee, die rechtsrheinischen Veedel mit einzubeziehen, grundsätzlich positiv gegenüber. Dennoch waren innerhalb der Gesellschaften noch zu viele Detailfragen zu klären. „Durch die Verschiebung haben die vielen ehrenamtlichen Helfer in den Karnevalsgesellschaften, die bei einem geänderten Zugweg umplanen müssen, nun mehr Zeit, sich mit der Thematik zu befassen, sodass wir in Zukunft gemeinsam einen neuen Anlauf machen können”, so der Zugleiter.

„Wir hätten den Schritt über den Rhein nach Deutz gerne gemacht”, erklärt Festkomitee-Präsident Christoph Kuckelkorn. „Denn auch in den rechtsrheinischen Veedeln schlägt das Herz für den Kölner Karneval. Daher werden wir den Vorschlag auch weiterverfolgen und prüfen, was wir mit größerer Vorlaufzeit umsetzen können. Und bei allen Aufgaben, die ein veränderter Zugweg mit sich gebracht hätte, bin ich froh, dass wir einen Zugleiter haben, der den Rosenmontagszug mit kreativen Ideen und zugleich einer unglaublich akribischen Vorbereitung angeht. Das hat – so glaube ich – jede der vielen Beratungsrunden, die wir in den letzten Monaten hatten, beeindruckt und allen Beteiligten Lust auf eine noch intensivere Zusammenarbeit in den kommenden Jahren gemacht.”

(Quelle: Pressemitteilung des Festkomitee Kölner Karneval)

Karneval-Megastore.de Karneval-Onlineshop

Klausurtagung des Vorstands der Kölsche Narren Gilde: Neuer Pressesprecher berufen

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Klausurtagung des Vorstands der Kölsche Narren Gilde: Neuer Pressesprecher berufen
Aug 032019
 

Foto: Kölsche Narren Gilde

Auf der heutigen Klausurtagung hat der Vorstand der Kölsche Narren Gilde von 1967 e. V. einen Nachfolger für den nach der Session zurückgetreten Pressesprecher berufen: Peter Butzon (Foto) wird das Amt ab sofort ausfüllen und als Ansprechpartner für die Medienvertreter zur Verfügung stehen.

Butzon ist seit rund 28 Jahren Mitglied bei der Kölsche Narren Gilde. Bereits kurz nach seinem Eintritt in die Gesellschaft hat er beim Aufbau des Elferratsgestühl für die Sitzungen der Gesellschaft geholfen. Anschließend hat er einige Jahre die Standarte der Gesellschaft durch die Kölner Säle und beim Kölner Rosemontagszug durch die Stadt getragen.

Seit einigen Jahren war Butzon für die Betreuung der Elferrats-Mitglieder der Gesellschaft bei den Sitzungen sowie für die Künstlerbetreuung im Foyer des Maritim Hotel Köln zuständig. In dieser Funktion hat er in den letzten Sessionen den jeweiligen Pressesprecher unterstützt und, falls dieser beruflich verhindert gewesen ist, auch vertreten.

Peter Butzon organisiert für die Kölsche Narren Gilde auch Veranstaltungen außerhalb der Session. So hat die Kölsche Narren Gilde in diesem Sommer bereits das Weinfest auf dem Kölner Neumarkt mit zahlreichen Mitgliedern besucht und dort auf dem Stand des Weingut Kölle gefeiert. Und auch beim Matjes-Fest am Kölner Südstadion waren ebenfalls zahlreiche Mitglieder der Gesellschaft bei einem kurzweiligen Nachmittag anzutreffen. Bei diesen Veranstaltungen konnte sich Peter Butzon auf die Unterstützung eines guten Freundes der Gesellschaft stützen, denn sowohl das Weingut Kölle als auch der Veranstalter des Matjes-Fest werden von der PR-Agentur von Andreas Klein (KölnMedia Medienproduktion, u. a. koelsche-fastelovend.de) betreut.

„Ich bedanke mich dafür, dass der Vorstand der Kölsche Narren Gilde mir die ehrenvolle Aufgabe übertragen hat, die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu übertragen. Ich bin mir der Verantwortung bewusst und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit den Medien- und Pressevertretern, die über den Kölner Karneval in ihren Medien berichten!“, so Peter Butzon nach seiner Berufung und ich freue mich auf die Veranstaltungen der Kölschen Narren Gilde in der Session 2019/2020:

Nov
16
Sa
Ähzezupp, Klaaf & Fastelovend der Kölsche Narren-Gilde @ Maritim Hotel
Nov 16 um 18:30
Jan
8
Mi
Herrenkommers der Kölsche Narren-Gilde @ Maritim Hotel
Jan 8 um 19:00

Die Domstürmer, Kuhl un de Gäng und dä Tuppes vum Land freuen sich mit unseren Höppemötzjer, den grün-gelben Husaren, einigen Überraschungsgästen und natürlich der Fauth Dance Company auf ein frisches Kölsch vom Faß und das leckere Hämmchen mit Röggelchen.

Jan
29
Mi
Mädchersitzung der Kölsche Narren-Gilde @ Maritim Hotel
Jan 29 um 16:00

Über anderthalb Tausend jecke Mädcher feiern mit Höhnern, Brings, Domstürmer, Querbeat und den Räubern. Das Kölner Dreigestirn, Martin Schopps, die Höppemötzjer, dä Blötschkopp Marc Metzger, die Stattgarde, die Husaren und weitere Gäste freuen sich auf Kölsche Mädcher und sorgen für tolle Stimmung.

Feb
23
So
Kostümsitzung der Kölsche Narren-Gilde @ Maritim Hotel
Feb 23 um 16:00

Martin Schopps und weitere Redner sorgen für hochkarätige Rede. Wir schunkeln mit dem Kölner Dreigestirn, feiern mit Bläck Fööss, Klüngelköpp, Domstürmer, Kuhl un de Gäng, Querbeat und den  Räubern in den Rosenmontag hinein.

Jeder Besucher erhält den Maritim-Sonntags-Karnevalsorden der KNG.

Feb
24
Mo
Rosenmontagszugtribüne der Kölsche Narren-Gilde @ EL-DE Haus
Feb 24 um 10:00

Ab 10.00 Uhr zieht der weltberühmte Rosenmontagszug durch die Straßen der Innenstadt von Köln.

Schon vormittags säumen kostümierte Jecken zu tausenden die Straßen. Gerade die Wartezeit macht Vergnügen. Stunde um Stunde steigert sich die Stimmung der feiernden Menge – bis dann endlich der erste Wagen mit dem traditionellen Schild „D’r Zoch kütt“ den Höhepunkt des Kölner Fasteleer, den Rosenmontagszug ankündigt.

Sitzplätze unüberdacht/Bankreihe

Olaf Bürger ist gestorben: Einer der Großen des alternativen Karnevals verlässt für immer die Bühne

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Olaf Bürger ist gestorben: Einer der Großen des alternativen Karnevals verlässt für immer die Bühne
Jul 252019
 

Foto: Deine Sitzung

Die Nachricht von Olaf Bürgers Tod haben wir von DEINE SITZUNG mit fassungsloser Trauer aufgenommen. Für alle, denen es genauso geht und die ihre Anteilnahme persönlich zum Ausdruck bringen möchten, halten die Mitarbeiter des DOMFORUM (Roncalliplatz 2, 50667 Köln) bis zum 31.08.2019 ein Kondolenzbuch bereit.

Im Jahr 2003 war Olaf der Gründungsmotor von DEINE SITZUNG, zusammen mit Isabel Trimborn, ebasa der Meister und Britta Pallada. In den folgenden 16 Jahren sollte Olaf sich in den karnevalistischen Olymp präsidieren, zuletzt mit den Mitpräsidentinnen Mirja Boes und Carolin Kebekus an seiner Seite.

Mit der Impro-Figur des „Sitzungs-Män” brillierte er bei DEINE SITZUNG ebenso wie mit seiner außergewöhnlichen Gabe, das Publikum charmant an den Ohren zu packen und den Saal für das jecke Brauchtum zu begeistern. So auch noch im Januar und Februar bei DEINE SITZUNG 2019.

“Der Verlust unseres Präsidenten, Kollegen, Menschen und Freundes Olaf Bürger hinterlässt uns tieftraurig. Wir sind geschockt. Warum ein so feiner Kerl mitten aus dem Leben gerissen werden muss, ist unbegreiflich. Unser besonderes Mitgefühl gilt seiner ganzen Familie.”, so das Ensemble einhellig. Jetzt hat Olaf sich zu seinem letzten Fußpflegetermin aufgemacht.

Olaf Bürger wurde am 1. März 1965 in Hamburg geboren. Das Studium mit Ziel Diplomsportlehrer in Köln bescherte ihm 1991 die Gründung eines ersten Impro-Ensembles. Auftritte von Berlin bis Stuttgart, gefolgt von diversen TV- und Theater-Engagements, ließen Olaf seinen ursprünglichen Lehrplan an den Nagel hängen.

Aus einer Cordmütze heraus erfand er die sächselnde Erfolgsfigur Edno Bommel. Mit Edno gab es Tourneen durch vier Bundesländer, und auf 21 verschiedenen Radiosendern liefen seine Telefonscherze über den Äther. Insgesamt wurden zwischen den Jahren 2000 und 2007 unglaubliche 1.126 Telefon-Stories gesendet.

Olaf war zwei Jahre Ensemblemitglied beim Springmaus Improtheater in Bonn, ab 2006 Ensemblemitglied beim placebotheater Münster und seit 2007 bei den FRIZZLES aus Köln. Zuletzt startete er mit seinem neuen Soloprogramm „Total Bock auf Scheidung“ im Jahr 2017.

Ein besonderes Anliegen war Olaf die Fortführung der Brauchtums-Mission von DEINE SITZUNG, eine Aufgabe, der wir uns mit Stolz und Ehre annehmen werden.

In diesem Sinne: Dreimal „Kölle Olaaf!“

(Quelle: Pressemitteilung von „Deine Sitzung“)

Mittelalterlich Phantasie Spectaculum®: Ein Ausflug ins Mittelalter

 Events  Kommentare deaktiviert für Mittelalterlich Phantasie Spectaculum®: Ein Ausflug ins Mittelalter
Jul 152019
 

Köln – Fühlingen, Fühlinger See

Samstag, 03. August 2019 und Sonntag, 04. August 2019

Das Mittelalterlich Phantasie Spectaculum® nutzt innerhalb der riesigen Sport- und Freizeitanlage Fühlinger See in Köln- Fühlingen, zwei von insgesamt ca. 50 verschieden großen Wiesen, die von zwei der insgesamt 7 großen Seen umschlossen werden.

Ritter, Söldner, Bogenschützen, Knappen, Fürsten, Edelfrauen, Knechte, Mägde, Handwerker, Händler, Musikanten, Narren, Gaukler, Artisten, Scholaren und viele weitere Darsteller in phantasievollen und Hochmittelalterlichen Gewandungen und Rüstungen entführen die Gäste in das 13. Jahrhundert.

Die Gäste erwartet also ein unvergessliches Wochenende mit unzähligen Attraktionen, mit phantastischen Bühnenshows, einem riesigen mittelalterlichen Markt, mit Musikkonzerten und natürlich mit atemberaubenden und spektakulären Ritterkämpfen.

Bekannte Bands spielen auf versch. Plätzen ihrer Lieder. Einige von ihnen haben es sogar geschafft, bei ganz großen Festivals (z.B. Wacken) zu spielen:

Saltatio Mortis, Fiddlers Green, Letzte Instanz, Versengold, Faun, Saor Patrol, Ye Banished Privateers, Cultus Ferox, Duivelspack, Weltenkrieger, d`Artagnan, Harmony Glen, MacCabe & Kanaka, Streuner und Heavysaurus

Mittelalterlicher Markt mit über 100 Ständen und Bauten

Filzer, Spielzeugmacher, Schmiedemeister, Wollspinner, Zäsilierer, Glasbläser, Drechsler, Steinmetze, Waffenschmiede, Korbmacher, Punzierer, Trinkhornmacher, Hornschnitzer, Buchbinder, Schreiber, Zinngießer, Besenbinder und viele weitere Handwerker bieten auf dem wunderschönen mittelalterlichen Handwerker- und Händlermarkt ihre Dienste und Produkte an und zeigen den Gästen ihre alten und teilweise schon vergessenen Handwerkskünste.

Das große Heerlager der freien Ritter und wilden Horden

Auf den großen Heerlagerflächen präsentieren sich zahlreiche Heerlager, Ritterorden, Raubritter und wilde Horden. An den schwelenden Feuerstellen wird von den Knechten und Mägden üppig aufgekocht. An langen Tischen und Tafeln schmausen und saufen die Ritter und die Edelfrauen ebenso genüsslich wie die furchterregenden und verwegenen Kämpfer der Söldner und der wilden Haufen.

Die monumentalen Ritterkämpfe

Die professionellen Kaskadeure und Stuntmen der tschechischen Rittergruppe Fictum demonstrieren auf den ausgewiesenen Kampfflächen durchgehend ihre atemberaubenden Rittershows mit Gefechten und Duellen in Rüstung, mit Schwert, Schild, Morgenstern und Spießen.

Absolut Sehenswert:

Compagnie Feuervogel

Feuer, Rhythmus, Tanz und das unverkennbare Maskenspiel ließen Feuervogel seit seiner Gründung 1993 zu einer in ihrer Darstellung wohl populärsten Gruppe in Europa werden.

 

 

Mehr Infos auf ->  https://www.spectaculum.de