Shootinganfrage TfP

 Fotografie  Kommentare deaktiviert für Shootinganfrage TfP
Jul 212015
 
Pixel4joy1Ich finde diesen Text so gut, das ich es einfach mal von einer anderen Seite übernehme (Quelle siehe unten) :

 

Es geht um eine TfP-Anfrage an uns Fotografen/Fotodesigner, etc. und wie sie im Idealfall aussehen sollte, damit ihr eine Chance habt überhaupt wahrgenommen und eben nicht ignoriert zu werden.

Eines mal vorweg, wenn wir Fotografen nicht mehr auf jede eingehende Nachricht antworten, kann das natürlich viele Gründe haben. Meist sind wir einfach beschäftigt und es ist überhaupt nicht böse gemeint. Hin und wieder geht auch mal was in einer Nachrichtenflut unter, vor allem, wenn wir Ausschreibungen machen. Oft jedoch, und da spreche ich nicht nur von meinen Erlebnissen, weil die Anfragen einfach nur sehr fragwürdig undzum Teil auch unverschämt sind.

Weiterlesen…

Hollywood goes Deiters: Rubie´s Deutschland und Deiters gehen gemeinsame Wege

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Hollywood goes Deiters: Rubie´s Deutschland und Deiters gehen gemeinsame Wege
Nov 072017
 

Fotos: Andreas Klein

Ein Hauch von Hollywood liegt seit wenigen Tagen über Frechen: Die Sturmtruppen von Darth Vader haben unterstützt von Chewbacca, Spiderman, Deadpool und vielen weiteren Disney- und Marvel-Charakteren das „größte Karnevalskaufhaus der Welt“, Deiters, besetzt. Grund ist eine vor wenigen Wochen geschlossene Kooperation zwischen der Deiters GmbH und Rubie´s Deutschland, welche Deiters den exklusiven Vertrieb der Rubie´s Kostüme in Deutschland ermöglicht.

Rubie´s Deutschland mit Sitz in Bergisch Gladbach ist die deutsche Niederlassung der US-amerikanischen Rubie´s Costum Co. Inc., dem Lizenzinhaber unzähliger Hollywood-Superhelden sowie von Disney- und Marvel-Comicfiguren. Deiters vertreibt nun exklusiv u. a. Spiderman, Superman, Batman, diverse Charaktere von Star Wars, die Eisköniging von Disney, Harry Potter und den Minions.

Die Rubie´s-Lizenzen mit Herbert Geiss und Manuela Pfeifer

Manuela Pfeifer, Geschäftsführerin von Rubie´s Deutschland, auf der heutigen Pressekonferenz: „Eine Kooperation, die seinesgleichen sucht. Gemeinsam mit Deiters haben wir die Möglichkeit, in einer noch die dagewesenen Form unsere nachahmlichen Outfits einer unglaublich breiten Masse an Kunden zu präsentieren.“ „Diese spektakulären Kostüme setzen auf unser eh schon extrem vielfältiges Sortiment jetzt noch das Tüpfelchen aus das i!“, so Deiters-Inhaber Herbert Geiss. Und weiter: „Rubie´s Deutschland hat genau diese Outfits und Lizenzen, nach denen viele Kunden fragen. Und wir haben zwei Millionen Kunden jährlich. Ein Vorteil für Rubie´s, für uns aber nicht zuletzt auch für die Kunden!“

Die Kooperation zwischen Deiters und Rubie´s Deutschland wird in allen 23 deutschlandweiten Deiters-Filialen und im Online-Shop gelebt. Neben den zahlreichen US-amerikanischen Lizenzen besitzt Rubie´s Deutschland auch einige deutsche und kölsche Lizenzen wie z. B. „Die Sendung mit der Maus“, die „Mainzelmännchen“ und auch diverse Merchandising-Artikel und Outfits des 1. FC Köln. Diese sind ebenfalls ab sofort bei Deiters im Handel erhältlich.

Hollywood goes Deiters: Rubie´s Deutschland und Deiters gehen gemeinsame Wege

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Hollywood goes Deiters: Rubie´s Deutschland und Deiters gehen gemeinsame Wege
Nov 072017
 

Fotos: Andreas Klein

Ein Hauch von Hollywood liegt seit wenigen Tagen über Frechen: Die Sturmtruppen von Darth Vader haben unterstützt von Chewbacca, Spiderman, Deadpool und vielen weiteren Disney- und Marvel-Charakteren das „größte Karnevalskaufhaus der Welt“, Deiters, besetzt. Grund ist eine vor wenigen Wochen geschlossene Kooperation zwischen der Deiters GmbH und Rubie´s Deutschland, welche Deiters den exklusiven Vertrieb der Rubie´s Kostüme in Deutschland ermöglicht.

Rubie´s Deutschland mit Sitz in Bergisch Gladbach ist die deutsche Niederlassung der US-amerikanischen Rubie´s Costum Co. Inc., dem Lizenzinhaber unzähliger Hollywood-Superhelden sowie von Disney- und Marvel-Comicfiguren. Deiters vertreibt nun exklusiv u. a. Spiderman, Superman, Batman, diverse Charaktere von Star Wars, die Eisköniging von Disney, Harry Potter und den Minions.

Die Rubie´s-Lizenzen mit Herbert Geiss und Manuela Pfeifer

Manuela Pfeifer, Geschäftsführerin von Rubie´s Deutschland, auf der heutigen Pressekonferenz: „Eine Kooperation, die seinesgleichen sucht. Gemeinsam mit Deiters haben wir die Möglichkeit, in einer noch die dagewesenen Form unsere nachahmlichen Outfits einer unglaublich breiten Masse an Kunden zu präsentieren.“ „Diese spektakulären Kostüme setzen auf unser eh schon extrem vielfältiges Sortiment jetzt noch das Tüpfelchen aus das i!“, so Deiters-Inhaber Herbert Geiss. Und weiter: „Rubie´s Deutschland hat genau diese Outfits und Lizenzen, nach denen viele Kunden fragen. Und wir haben zwei Millionen Kunden jährlich. Ein Vorteil für Rubie´s, für uns aber nicht zuletzt auch für die Kunden!“

Die Kooperation zwischen Deiters und Rubie´s Deutschland wird in allen 23 deutschlandweiten Deiters-Filialen und im Online-Shop gelebt. Neben den zahlreichen US-amerikanischen Lizenzen besitzt Rubie´s Deutschland auch einige deutsche und kölsche Lizenzen wie z. B. „Die Sendung mit der Maus“, die „Mainzelmännchen“ und auch diverse Merchandising-Artikel und Outfits des 1. FC Köln. Diese sind ebenfalls ab sofort bei Deiters im Handel erhältlich.

Sessionseröffnung der K.G. Reiter am vergangenen Samstag

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Sessionseröffnung der K.G. Reiter am vergangenen Samstag
Nov 072017
 

Fotos: Hermann Nied

Auch die K.G. Der Reiter 1960 e.V. startete am 04.11.2017 in ihre Session. Man startete recht früh um 19 Uhr. Zunächst machte der Karnevals Verband Rhein Erft (KRE) mseine Aufwartung, um Andreas Scheuss mit dem bronzenen Verdienstorden zu Ehren. Danach wurden zunächst die Ehrenmitglieder, dann die Frauengruppe und zuguterletzt die aktiven Mitglieder mit dem neuen Sessionsorden ausgezeichnet. Hierbei wird stets ein grosses Augenmerk auf korrekte Kleidung gelegt. Wer da weiße Socken trug wurde mit einem Strafgeld von 5 Euro belegt. Hierzu stand die stellvertretende Schatzmeisterin Steffi Schwarz mit dem Sparpferd „Huhpääd“ bereit. Danach folgte ein stimmungsvoller Auftritt von Detlef Lauenstein, der Mitglied der Gesellschaft ist. Die Krone setzte dann schließlich der Besuch des designierten Dreigestirn der Altgemeinde Rodenkirchen. Gefeiert wurde bis in den frühen Morgen.

 

 

(Text und Fotos: Hermann Nied, K.G. Der Reiter 1960 e. V.)

Sessionseröffnung der K.G. Reiter am vergangenen Samstag

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Sessionseröffnung der K.G. Reiter am vergangenen Samstag
Nov 072017
 

Fotos: Hermann Nied

Auch die K.G. Der Reiter 1960 e.V. startete am 04.11.2017 in ihre Session. Man startete recht früh um 19 Uhr. Zunächst machte der Karnevals Verband Rhein Erft (KRE) mseine Aufwartung, um Andreas Scheuss mit dem bronzenen Verdienstorden zu Ehren. Danach wurden zunächst die Ehrenmitglieder, dann die Frauengruppe und zuguterletzt die aktiven Mitglieder mit dem neuen Sessionsorden ausgezeichnet. Hierbei wird stets ein grosses Augenmerk auf korrekte Kleidung gelegt. Wer da weiße Socken trug wurde mit einem Strafgeld von 5 Euro belegt. Hierzu stand die stellvertretende Schatzmeisterin Steffi Schwarz mit dem Sparpferd „Huhpääd“ bereit. Danach folgte ein stimmungsvoller Auftritt von Detlef Lauenstein, der Mitglied der Gesellschaft ist. Die Krone setzte dann schließlich der Besuch des designierten Dreigestirn der Altgemeinde Rodenkirchen. Gefeiert wurde bis in den frühen Morgen.

 

 

(Text und Fotos: Hermann Nied, K.G. Der Reiter 1960 e. V.)

Treuer Husar schoppte am ersten Sonntag im November

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Treuer Husar schoppte am ersten Sonntag im November
Nov 062017
 

Fotos: Andreas Klein

Am gestrigen Sonntagvormittag trafen sich rund 180 jecke Männer zum traditionellen Herrenfrühschoppen der K.G. Treuer Husar Köln im Lindner Hotel City Plaza am Friesenplatz. Gleich zu Beginn zog das Korps der K.G. Treuer Husar auf und das neu formierte Tanzpaar zeigte sein Können: Tanzoffizier Kevin Köppe musste sich nach der letzten Session eine neue Marie suchen, denn seine bisherige Tanzpartnerin Daniela Neuhöfer musste kurzfristig aus beruflichen Gründen den Dienst quittieren (wir berichteten).

Also machten sich Köppe und das Korps auf die Suche – und nach diversen Castings wurde Clara Scheuer zur neuen Marie des blau-gelben Traditionskorps erkoren. Diese präsentierte gemeinsam mit ihrem Tanzpartner erstmalig die aktuellen Tänze vor quasi „heimischem“ Publikum. Neben dem Aufzug des Korps erwartete die Herren musikalische Unterhaltung mit Thomas „Klimpermännche“ Cüpper und der Band Pläsier sowie eine tänzerische Darbietung der Fauth Dance Company. Mit Dave Davis als „Motombo Umbokko“ brachte man den Herren einen Redner zu Gehör, der erst in der letzten Session den Sprung von der Comedy-Bühne auf die Bühne des rheinischen Karnevals erfolgreich absoviert hat. Und der gebürtige Kölner Davis hat den Spagat zwischen Comedy und Karneval, gerade auch wegen seiner Type des dunkelhäutigen Klomanns beim Restaurant mit dem goldenen „M“, meisterlich vollzogen.

Standing Ovations für Volker Weininger!

Absoluter Höhepunkt – und da waren sich alle Herren so gut wie einig – war jedoch der nach unserer Meinung absolute Mega-Super-Spitzen-Top-Redner des rheinischen Karnevals … Volker Weininger als „Dä Sitzungspräsident“! Es haben noch nicht viele Redner geschafft, dass wir als hart gesottene Karnevalsredakteure (denen man immer wieder einmal vorwirft, dass wir nicht Lachen könnten …) a) keine Luft mehr vor Lachen bekommen und b) man blind vor Lachen ist, weil die Tränenkanäle urplötzlich Hochwasser melden! Doch Volker Weininger hat das gestern mit seinem Vortrag mehr wie einmal geschafft! Seine Rede aus dem Vereinsleben seiner K.G. mit abgesagtem Rosenmontagszug, seinem strunzblöden Vereinskollegen Herrmann und dem Vereinsausflug auf das Münchener Oktoberfest MUSS man in dieser Session gehört haben, sonst hat man wirklich das Beste der Session verpasst! Die dazu passende Mimik des ewig lallenden Präsidenten, der seinen Alkoholpegel live auf „Temperatur“ hält, sorgt bei dieser Type für das Übrige.

Pin von Volker Weininger

Apropo Volker Weininger: In jeder Session fragten die Jecken, ob er keinen Pin haben würde. Hatte er nicht. Hatte! Denn in dieser Session gibt es den idealen Pin für den „Sitzungspräsidenten“! Der Pin zeigt einen typischen Bierdeckel, wie er jeden Tag beim Vorglühen des Sitzungspräsidenten vor seinen Auftritten entsteht … ein paar Striche für die Biere, ein paar Zahlen für die Schnäpse – ach sehen sie selbst!

Auch wenn das Ding auf den ersten Blick aussieht wie ein „billiger Button“ – das ist ein großer, vollwertiger Metallpin! Ein echt schickes Teil, gerade für Freunde des gepflegten Humors und des gepflegten Umgangs mit alkoholischen Getränken! Und wer Volker Weininger oder dessen Fahrer um den Pin bittet, sollte auch eine Spende bereit halten, denn Volker verbindet seinen ersten Sessionspin mit einer Spendenaktion: Die Spendensumme, die am Ende der Session (bzw. am Ende der Pins …) zusammen gekommen ist, wird Weininger für ein noch zu benennendes Kinderhilfsprojekt übergeben. Also, liebe Leute: Holt euch den in der Stückzahl begrenzten Pin von Volker Weininger und unterstützt – wie wir es gestern bereits getan haben – den guten Zweck!

Die Veranstaltung beim Treuer Husar ging übrigens am frühen Nachmittag zu Ende und man freut sich nun auf die bevorstehende, relativ kurze Session, die am 3. Januar 2018 mit dem Korpsappell im Pullman Cologne Hotel startet. Das Warm-Up am heutigen Tage sorgte jedenfalls für einen unterhaltsamen Vorgeschmack!

Treuer Husar schoppte am ersten Sonntag im November

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Treuer Husar schoppte am ersten Sonntag im November
Nov 062017
 

Fotos: Andreas Klein

Am gestrigen Sonntagvormittag trafen sich rund 180 jecke Männer zum traditionellen Herrenfrühschoppen der K.G. Treuer Husar Köln im Lindner Hotel City Plaza am Friesenplatz. Gleich zu Beginn zog das Korps der K.G. Treuer Husar auf und das neu formierte Tanzpaar zeigte sein Können: Tanzoffizier Kevin Köppe musste sich nach der letzten Session eine neue Marie suchen, denn seine bisherige Tanzpartnerin Daniela Neuhöfer musste kurzfristig aus beruflichen Gründen den Dienst quittieren (wir berichteten).

Also machten sich Köppe und das Korps auf die Suche – und nach diversen Castings wurde Clara Scheuer zur neuen Marie des blau-gelben Traditionskorps erkoren. Diese präsentierte gemeinsam mit ihrem Tanzpartner erstmalig die aktuellen Tänze vor quasi „heimischem“ Publikum. Neben dem Aufzug des Korps erwartete die Herren musikalische Unterhaltung mit Thomas „Klimpermännche“ Cüpper und der Band Pläsier sowie eine tänzerische Darbietung der Fauth Dance Company. Mit Dave Davis als „Motombo Umbokko“ brachte man den Herren einen Redner zu Gehör, der erst in der letzten Session den Sprung von der Comedy-Bühne auf die Bühne des rheinischen Karnevals erfolgreich absoviert hat. Und der gebürtige Kölner Davis hat den Spagat zwischen Comedy und Karneval, gerade auch wegen seiner Type des dunkelhäutigen Klomanns beim Restaurant mit dem goldenen „M“, meisterlich vollzogen.

Standing Ovations für Volker Weininger!

Absoluter Höhepunkt – und da waren sich alle Herren so gut wie einig – war jedoch der nach unserer Meinung absolute Mega-Super-Spitzen-Top-Redner des rheinischen Karnevals … Volker Weininger als „Dä Sitzungspräsident“! Es haben noch nicht viele Redner geschafft, dass wir als hart gesottene Karnevalsredakteure (denen man immer wieder einmal vorwirft, dass wir nicht Lachen könnten …) a) keine Luft mehr vor Lachen bekommen und b) man blind vor Lachen ist, weil die Tränenkanäle urplötzlich Hochwasser melden! Doch Volker Weininger hat das gestern mit seinem Vortrag mehr wie einmal geschafft! Seine Rede aus dem Vereinsleben seiner K.G. mit abgesagtem Rosenmontagszug, seinem strunzblöden Vereinskollegen Herrmann und dem Vereinsausflug auf das Münchener Oktoberfest MUSS man in dieser Session gehört haben, sonst hat man wirklich das Beste der Session verpasst! Die dazu passende Mimik des ewig lallenden Präsidenten, der seinen Alkoholpegel live auf „Temperatur“ hält, sorgt bei dieser Type für das Übrige.

Pin von Volker Weininger

Apropo Volker Weininger: In jeder Session fragten die Jecken, ob er keinen Pin haben würde. Hatte er nicht. Hatte! Denn in dieser Session gibt es den idealen Pin für den „Sitzungspräsidenten“! Der Pin zeigt einen typischen Bierdeckel, wie er jeden Tag beim Vorglühen des Sitzungspräsidenten vor seinen Auftritten entsteht … ein paar Striche für die Biere, ein paar Zahlen für die Schnäpse – ach sehen sie selbst!

Auch wenn das Ding auf den ersten Blick aussieht wie ein „billiger Button“ – das ist ein großer, vollwertiger Metallpin! Ein echt schickes Teil, gerade für Freunde des gepflegten Humors und des gepflegten Umgangs mit alkoholischen Getränken! Und wer Volker Weininger oder dessen Fahrer um den Pin bittet, sollte auch eine Spende bereit halten, denn Volker verbindet seinen ersten Sessionspin mit einer Spendenaktion: Die Spendensumme, die am Ende der Session (bzw. am Ende der Pins …) zusammen gekommen ist, wird Weininger für ein noch zu benennendes Kinderhilfsprojekt übergeben. Also, liebe Leute: Holt euch den in der Stückzahl begrenzten Pin von Volker Weininger und unterstützt – wie wir es gestern bereits getan haben – den guten Zweck!

Die Veranstaltung beim Treuer Husar ging übrigens am frühen Nachmittag zu Ende und man freut sich nun auf die bevorstehende, relativ kurze Session, die am 3. Januar 2018 mit dem Korpsappell im Pullman Cologne Hotel startet. Das Warm-Up am heutigen Tage sorgte jedenfalls für einen unterhaltsamen Vorgeschmack!

Große Kölner startet mit Messe, Buchvorstellung und Sessioneröffnung in die Session

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Große Kölner startet mit Messe, Buchvorstellung und Sessioneröffnung in die Session
Nov 052017
 

Foto: Andreas Klein

Mit der Aufführung der „Kölschen Mess für Urjel, Tröt un Trumm“ in der Basilika St. Aposteln startete die Große Kölner K.G. am gestrigen frühen Abend in die Sessionseröffnung. Die Messe von Werner Brock wurde anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Große Kölner K.G. im Jahr 1982 erstaufgeführt und zelebriert. Aus Anlass des 135-jährigen Bestehens der Gesellschaft und des 90-jährigen Geburtstags von Werner Brock wurde die Messe nun zum fünften Mal aufgeführt. Mitwirkende waren hierbei u. a. der Frauenchor Erftstadt-Lechenich, der Männergesangverein Sängerchor Heiligenhaus und das Kölner Bläser-Ensemble. Nach der Messe zog man sodann in den Kölner Gürzenich, um dort die Sessionseröffnung im Garderobensaal zu feiern.

Der Präsident der Große Kölner K.G., Dr. Joachim Wüst, begrüsste die knapp 440 Gäste und eröffneten das kurzweilige Programm. Die Band „Kappes und Co“ sorgte mit Klavier, Cajon und zwei Gitarren für kölsche Tön ohne große Verstärkertürme. Anika Marten als „Annemie Krawtschak“ (Foto) sorgte mit ihrer Rede für Lacher. Die Band „5 Jraad“ setzte im Gegensatz zur ersten Band wieder mehr auf Verstärker und damit auf lauteren Sound. Das Zwiegespräch „De löstije Knalltüte“, hervorgekommen aus der Kneipensitzung der K.G. Fidele Zunftbrüder, sorgte danach wieder für Lachsalven unter den anwesenden Gästen. Mit diesen vier Programmpunkten setze die Große Kölner K.G. auf vier Nachwuchskräfte aus den Reihen des Literarischen Komitees im Festkomitee Kölner Karneval. Den Programmabschluß bildete „Kempes Feinest“ um Frontfrau Nicole Kempermann.

Im Rahmen des Abends wurden gleich 52 neue Mitglieder in die Gesellschaft aufgenommen und erhielten ihre Gesellschaftsmütze. Die Mitglieder der Große Kölner K.G. erhielten den Sessions- bzw. Damenorden der Gesellschaft sowie das ganz neue Buch „Große Kölner Geschichte(n)“ aus der Edition Große Kölner, erschienen im Marzellen Verlag Köln.

Fidele Zunftbrüder feierten im Maritim Hotel den Start in die Session

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Fidele Zunftbrüder feierten im Maritim Hotel den Start in die Session
Nov 052017
 

Foto: Andreas Klein

Im kleineren der beiden Maritim-Säle, dem Saal Heumarkt, feierte die Kölner K.G. Fidele Zunftbrüder am gestrigen Abend ihren Start in die Session 2017/2018. Nach der Begrüßung durch Präsident Theo Schäfges zeigte die Tanzgruppe der Gesellschaft, die „Zunft Müüs“ einen ersten Tanz. Hiernach wurden interne Ehrungen der Tanzgruppe vorgenommen. Anschließend ehrte die Gesellschaft zehn Mitglieder für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit, darunter Hans Klein für 65 Jahre, Elli Betzhold für 60 Jahre, Christian Bohrmann für 55 Jahre sowie Brigitte und Hans Sender für jeweils 50 Jahre! Nach der Vorstellung des neuen Sessionsordens der Fidele Zunftbrüder ging es erst einmal zur Stärkung an das reichhaltige Buffet im Foyer.

Mit den Zwiegespräch „De Löstije Knalltüten“ (Foto) hat es ein Eigengewächs der Fidele Zunftbrüder auf den Vorstellabend des Literarischen Komitee im Festkomitee Kölner Karneval geschafft – und wurde dort gefeiert. Erprobt haben Conny und Peter ihre Type auf den Kneipensitzungen der Gesellschaft im Haus Schnackertz in Nippes. Und wer da besteht, der hat auch vor einem Gürzenich oder Kristallsaal keine Angst! Mit dem Auftritt der „Domhätzjer“ Nadine und Chantal endete das kurzweilige Programm, zusammengestellt von Literat Dirk Finkernagel, der für 22-jährige Vereinszugehörigkeit ebenfalls am gestrigen Abend geehrt wurde.

Danach tanzte man auch hier bis in den frühen Morgen zu den Klängen von Frank Maubach und seiner Kapelle.