K.K.G. Alt-Lindenthal liest der Jugend mit dem Oma-Chor die Leviten

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für K.K.G. Alt-Lindenthal liest der Jugend mit dem Oma-Chor die Leviten
Feb 182020
 

Foto: Andreas Klein

Zum 36ten Mal veranstaltete am vergangenen Sonntag die Kölner K.G. Alt-Lindenthal ihre Mädchensitzung, wie in den letzten Jahren wieder in den Flora-Parkterrassen. Gleich zu Beginn der Sitzung gab es einen besonderen Auftritt, den man so in dieser Session nur bei den Alt-Lindenthalern sehen konnte …

Gemeinsam mit dem Elferrat zog der Kinderchor „Lucky Kids“ auf die Bühne der Flora-Parkterrassen ein. Die Kids unter der Leitung von Michael Kokott hatten aber in diesem Jahr besondere Unterstützung dabei: In der Sendung „Mitternachtsspitzen“ von Jürgen Becker im WDR-Fernsehen war vor ein paar Tagen der „Oma-Chor“ aufgetreten, um die musikalische Antwort auf den Skandal um das „Umweltsau“-Lied des WDR-Kinderchores zu geben. In dem Lied lesen die rüstigen Omas der Enkel-Generation ordentlich die Leviten:

Mit der Band „Lupo“ ging es anschließend musikalisch weiter, bevor die Tanzgruppe „Pänz us dem ahle Kölle“ ihre tänzerische Darbietung zeigten. Mit Guido Cantz gab es dann ordentlich zu Lachen. Das Kölner Dreigestirn besuchte natürlich die jecken Linderthaler und ihre Gäste fernab vom Veedel. Mit den Hits der Höhner und den Gags von Bernd Stelter ging es danach in die Pause …

Die 1. Efferener K.G. eröffnete mit ihrer Darbietung die zweite Abteilung. Martin Schopps sorgte noch einmal für reichlich Gags, bevor „cat ballou“ mit ihren Liedern die jecken Mädcher begeisterten. Die Tanzgruppe „De Höppemötzjer“ zeigte ihre Mischung aus Tanz und Akkrobatik, bevor es mit den Bläck Fööss eine Gänsehaut-Finale der diesjährigen Sitzungssession der K.K.G. Alt-Lindenthal gab.

Häresitzung der Nippeser Bürgerwehr mit Kötterbüchs-Aktion der Roten Funken

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Häresitzung der Nippeser Bürgerwehr mit Kötterbüchs-Aktion der Roten Funken
Feb 182020
 

Fotos: Andreas Klein

Beim Aufzug des Korps der Nippeser Bürgerwehr zu Beginn der Häresitzung der Gesellschaft im ausverkauften Festsaal des Pullman Cologne Hotel machten sich im Foyer drei Herren aus dem Korps für eine Aktion startklar, die eigentlich zum Traditionskorps der Roten Funken gehört …

Martin Schopps

Gemeinsam mit einem Roten Funk zogen die drei Herren aus den Reihen der Appelsinefunke durch den Saal und sammelten für die Kötterbüchs-Aktion der Kölsche Funke rut-wieß vun 1823 e. V., deren Erlös in dieser Session zur Unterstützung von notleidenden Kindern verwendet werden wird. Mit Martin Schopps ging es derweil auf der Bühne weiter – und dieser konnte mit seinem Vortrag wieder einmal die Herren begeistern.

Zu den Liedern der Domstürmer konnten die jecken Männer dann Mitsingen und Mitschunkeln, bevor Volker Weininger als „Dä Sitzungspräsident“ aus dem Leben eines Vollblut-Karnevalisten referierte. Weiter mit deftigen Lachern ging es bei Guido Cantz und seinem Vortrag. Die Klüngelköpp mit ihren Hits holten die Herren von den Stühlen. Mit ihrer Mischung aus Tanz und Akkrobatik konnte das Tanzcorps der K.G. Sr. Tollität Luftflotte die Herren beeindrucken. Mit den Boore, der Fauth Dance Company und Kasalla feierten die jecken Herren bis in den Sonntagnachmittag hinein …

Häresitzung der Nippeser Bürgerwehr mit Kötterbüchs-Aktion der Roten Funken

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Häresitzung der Nippeser Bürgerwehr mit Kötterbüchs-Aktion der Roten Funken
Feb 182020
 

Fotos: Andreas Klein

Beim Aufzug des Korps der Nippeser Bürgerwehr zu Beginn der Häresitzung der Gesellschaft im ausverkauften Festsaal des Pullman Cologne Hotel machten sich im Foyer drei Herren aus dem Korps für eine Aktion startklar, die eigentlich zum Traditionskorps der Roten Funken gehört …

Martin Schopps

Gemeinsam mit einem Roten Funk zogen die drei Herren aus den Reihen der Appelsinefunke durch den Saal und sammelten für die Kötterbüchs-Aktion der Kölsche Funke rut-wieß vun 1823 e. V., deren Erlös in dieser Session zur Unterstützung von notleidenden Kindern verwendet werden wird. Mit Martin Schopps ging es derweil auf der Bühne weiter – und dieser konnte mit seinem Vortrag wieder einmal die Herren begeistern.

Zu den Liedern der Domstürmer konnten die jecken Männer dann Mitsingen und Mitschunkeln, bevor Volker Weininger als „Dä Sitzungspräsident“ aus dem Leben eines Vollblut-Karnevalisten referierte. Weiter mit deftigen Lachern ging es bei Guido Cantz und seinem Vortrag. Die Klüngelköpp mit ihren Hits holten die Herren von den Stühlen. Mit ihrer Mischung aus Tanz und Akkrobatik konnte das Tanzcorps der K.G. Sr. Tollität Luftflotte die Herren beeindrucken. Mit den Boore, der Fauth Dance Company und Kasalla feierten die jecken Herren bis in den Sonntagnachmittag hinein …

Fidele Zunftbrüder beenden mit Kostümsitzung ihre Session

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Fidele Zunftbrüder beenden mit Kostümsitzung ihre Session
Feb 172020
 

Foto: Andreas Klein

Mit ihrer Kostümsitzung beendete am Samstagabend die Kölner K.G. Fidele Zunftbrüder eine aufwühlende Session für die Gesellschaft, die gerade im Jahr 1 nach ihrem 100-jährigen Bestehen ist. Im ausverkauften Festsaal des Maritim Hotel Köln feierten die bunt kostümierten Gäste ungeachtet dessen munter zu einem Top-Programm …

Mit dem Korps der Nippeser Bürgerwehr eröffneten die Fidele Zunftbrüder ihre Veranstaltung. Nach der Darbietung von Musikkorps, Tanzkorps und Tanzpaar sorgten die Klüngelköpp mit ihren Hits für Stimmung im Saal. Im Foyer stimmte sich derweil Volker Weininger als „Dä Sitzungspräsident“ mit zwei, drei Kölsch auf seinen Auftritt ein. Mit Kasalla und dem Tanzcorps „Die Schlebuscher“ ging es dann in die Pause.

Nach der Pause eröffnete die 1. Damengarde Coeln mit ihrer Darbietung die zweite Abteilung. Das Kölner Dreigestirn besuchte die Fidele Zunftbrüder und deren jecken Gäste. Mit der Band „Lupo“, Marc Metzger als „Dä Blötschkopp“, der Tanzgruppe „Zunft-Müüs“ der K.K.G. Fidele Zunftbrüder und den Domstürmer ging die letzte Sitzung der Gesellschaft in dieser Session bis in den Sonntagmorgen hinein.

Fidele Zunftbrüder beenden mit Kostümsitzung ihre Session

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Fidele Zunftbrüder beenden mit Kostümsitzung ihre Session
Feb 172020
 

Foto: Andreas Klein

Mit ihrer Kostümsitzung beendete am Samstagabend die Kölner K.G. Fidele Zunftbrüder eine aufwühlende Session für die Gesellschaft, die gerade im Jahr 1 nach ihrem 100-jährigen Bestehen ist. Im ausverkauften Festsaal des Maritim Hotel Köln feierten die bunt kostümierten Gäste ungeachtet dessen munter zu einem Top-Programm …

Mit dem Korps der Nippeser Bürgerwehr eröffneten die Fidele Zunftbrüder ihre Veranstaltung. Nach der Darbietung von Musikkorps, Tanzkorps und Tanzpaar sorgten die Klüngelköpp mit ihren Hits für Stimmung im Saal. Im Foyer stimmte sich derweil Volker Weininger als „Dä Sitzungspräsident“ mit zwei, drei Kölsch auf seinen Auftritt ein. Mit Kasalla und dem Tanzcorps „Die Schlebuscher“ ging es dann in die Pause.

Nach der Pause eröffnete die 1. Damengarde Coeln mit ihrer Darbietung die zweite Abteilung. Das Kölner Dreigestirn besuchte die Fidele Zunftbrüder und deren jecken Gäste. Mit der Band „Lupo“, Marc Metzger als „Dä Blötschkopp“, der Tanzgruppe „Zunft-Müüs“ der K.K.G. Fidele Zunftbrüder und den Domstürmer ging die letzte Sitzung der Gesellschaft in dieser Session bis in den Sonntagmorgen hinein.

Kölnische K.G. feiert Fastelovend-Sitzung im Trubel des Geisterzug

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Kölnische K.G. feiert Fastelovend-Sitzung im Trubel des Geisterzug
Feb 172020
 

Foto: Andreas Klein

Wie bereits erwähnt, ging am vergangenen Samstag auch der Kölner Geisterzug durch die Innenstadt. Hier sperrte die Kölner Polizei gleich zwei wichtige Straßen, die von vielen Karnevalskünstlern als Fahrstrecke zwischen dem Bereich Maritim/Gürzenich und Sartory/Pullman. Und wenn man an diesem Abend von A nach B wollte, muss man große Umwege und längere Fahrzeiten einplanen – doch das hatte, als gebucht wurde, noch niemand auf dem Schirm …

So hat dann der ein oder andere Literat an diesem Abend garantiert ein paar graue Haare mehr bekommen. Trotzdem gab es bei der Kölnische K.G. mit Ingrid Kühne als „De Frau Kühne“, Guido Cantz und Martin Schopps auch etwas zu lachen. Für den musikalischen Part waren die Paveier, die Klüngelköpp und die Höhner jeweils pünktlich am Start. Das Traditionskorps der Kölsche Funke rut-wiess vun 1823 e. V. lud auch einige Gäste zum Wibbeln mit ein (Foto). Für den tänzerischen Teil waren die Rheinmatrosen der Große Mülheimer K.G. und die Cheerleader des 1. FC Köln in den großen Festsaal der Sartory-Betriebe gekommen. Und natürlich liess es sich auch das Kölner Dreigestirn nicht nehmen, den Jecken seine Aufwartung zu machen …

Große K.G. Närrische Insulaner begrüßt 22 Jecken aus Osnabrück

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Große K.G. Närrische Insulaner begrüßt 22 Jecken aus Osnabrück
Feb 172020
 

Foto: Andreas Klein

Die Große K.G. Närrische Insulaner feierte am vergangenen Samstagabend im Festsaal des Pullman Cologne Hotel ihre Kostümsitzung. Nachdem in der letzten Session die Veranstaltung rappelvoll gewesen war, hatte man in diesem Jahr wieder einmal Probleme beim Kartenabsatz. Dabei bieten doch gerade die Insulaner den Jecken immer ein Top-Programm mit den Stars und Sternchen des Kölner Karnevals …

Das Traditionskorps der Kölsche Funke rut-wieß vun 1823 e. V. eröffnete die Sitzung pünktlich. Die Roten Funken waren für ein anderes Traditionskorps kurzfristig eingesprungen, welches wohl eine Doppelbuchung im Auftrittsplan hatte. Und das Korps wollte pünktlich wieder weg, denn am vergangenen Samstag fand in der Kölner Innenstadt auch der Geisterzug 2020 statt – und eine zentrale Straße Kölns wurde für mehrere Stunden durch die Polizei Köln für den Verkehr gesperrt. Da musste man große Umwege in Kauf nehmen!

Osnabrück trifft Köln

Die Micky Brühl Band sorgte mit ihren Liedern für Schunkelstimmung. Aufmerksam zugehört wurde beim Vortrag von Bernd Stelter (Foto). Im Foyer trafen derweil drei Mitglieder einer karnevalistischen Abordnung aus Osnabrück auf ein Vorstandsmitglied der Närrische Insulaner. Insgesamt waren 2 * 11 Jecken aus Osnabrück zum Karneval nach Köln angereist. Mit der Band „Miljö“ und Marc Metzger als „Dä Blötschkopp“ feierten man in die Pause …

Mit den Domstürmer und ihren Hits startete die zweite Abteilung. Martin Schopps begeisterte mit seinem Vortrag, bevor das Kölner Dreigestirn die Närrischen Insulaner und ihre Gäste besuchte. Mit der Tanzgruppe „Kölsche Greesberger“ und „Colör“ ging es dann bis in den späten Abend hinein …

K.K.G. Mer blieve zesamme: „Mett-Fööss“ für die Bläck Fööss

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für K.K.G. Mer blieve zesamme: „Mett-Fööss“ für die Bläck Fööss
Feb 172020
 

Foto: Andreas Klein

Im ausverkauften Congress-Saal der Koelnmesse feierte am vergangnen Samstag die Kölner K.G. „Mer blieve zesamme“ ihre traditionelle Prunksitzung. Und während bei anderen Gesellschaften „Prunksitzung“ gleich Abendkleidung bedeutet, darf man sich beim „MBZ“ gerne auch bunt kostümieren …

Mit dem Korps der Prinzen-Garde Köln startete man in den Abend. Auf ein aufmerksames Publikum durfte sich danach Martin Schopps freuen, der mit seinem Vortrag begeistern konnte und mit verdienten „Standing Ovations“ verabschiedet wurde. Die Tanzgruppe „Pänz us dem ahle Kölle“ konnte mit ihrer tänzerischen Darbietung die Jecken im Saal begeistern. Das Kölner Dreigestirn mit Prinz Christian II., Bauer Frank und Jungfrau Griet erhielt für ihr Spendenprojekt – einen Rosenmontagszug-Festwagen für Menschen mit und ohne Handicap – einen Scheck über 555 € überreicht.

Die Band „Querbeat“ wird sich in der kommenden Session im Karneval etwas rarer machen, wie eine Kölner Tageszeitung berichtete. Nach rund 180 Auftritten in 2019, sind in 2020 nur noch rund 90 Auftritte geplant – und 2021 soll, wie es im Bericht heißt, der Januar sogar ganz spielfrei sein. Mit den Gags von TV-Moderator und Comedian Guido Cantz ging es dann in die Pause.

Foto: Annette Pass

Das Tanzcorps der K.G. Sr. Tollität Luftflotte eröffnete die zweite Abteilung. Beim Auftritt der Bläck Fööss gab es eine Überraschung für die Band, die in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen groß feiert: Das Logo der Bläck Fööss, die beiden nackten Füße, gab es auf einem Spiegel serviert – aus Mett! Damit wurde aus den Bläck Fööss die „Mett-Fööss“. Zum (frischen) Mett gab es noch Brötchen und klein geschnittene Zwiebel für eine deftige Stärkung der Band zwischen den Auftritten.

Zu später Stunde konnte Marc Metzger als „Dä Blötschkopp“ sich noch auf einen aufmerksamen Saal freuen, bevor die Räuber das Finale der diesjährigen Sitzungssession der K.G. „Mer blieve zesamme“ einläutete …