Kurz vor dem Ende der Session gibt es noch einen Verlosungs-Quickie

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Kurz vor dem Ende der Session gibt es noch einen Verlosungs-Quickie
Feb 232019
 

Farbe: antik-gold

Nachdem unsere letzte Verlosung in Kooperation mit der serenatrade Ltd. eingeschlagen ist wie eine Bombe (wir hatten über 3.000 eMails erhalten …), machen wir in dieser Woche quasi einen „Quickie“ aus unserer letzten Verlosung in dieser Session: Wir starten jetzt und die Verlosung endet bereits am Montagabend!

Farbe: antik-silber

Dieses Mal gibt es eine richtig große Gewinnchance, denn wir haben gleich 20 Preise am Start! Hierbei handelt es sich um jeweils um zehn Halsketten aus der Serie „Köln von seiner schmucken Seite“ für die Damen mit dem Motiv „Kölner Dom und Hohenzollerbrücke“, sowohl um die Farben „antik-silber“ und „antik-gold„.

Damit keine Mißverständnisse aufkommen: Es gibt immer jeweils nur EINE Kette! 20 Gewinne, 20 Gewinner – 10 * silber, 10 * gold!

Die Teilnahme am Gewinnspiel, welches bis Montag, den 25. Februar 2019, 23:59 Uhr läuft, ist simpel: Einfach eine eMail mit dem Betreff „Verlosung: I love KÖLLE!“ und der gewünschten Farbe (Antik-Silber oder Antik-Gold; wenn die Farbe egal ist, dann bitte nix angeben!) an serenatrade@koelschefasteleer.de schicken. Auch dieses Mal muss keine Frage beantwortet werden. Am 26.12.2019 werden die Gewinner gezogen und die Halsketten gehen noch am gleichen Tag auf den Weg zu den Gewinnern (Postanschrift in der Antwort-eMail nicht vergessen!), damit diese pünktlich zum Start des Straßenkarnevals am 28. Februar 2019 angekommen sind!

Hinweis im Rahmen der DSGVO: Selbstverständlich werden Ihre Daten (Name, eMail-Adresse, Postanschrift) nicht an Dritte (auch nicht an die serenatrade Ltd.) weiter gegeben. Ihre Daten werden nur im Rahmen des Gewinnspiels bei uns lokal gespeichert und nach Beendigung des Gewinnspiels und Übergabe/Versendung des Gewinns an den jeweiligen Gewinner umgehend wieder gelöscht! Bedingt durch die rechtlichen Rahmenbedingungen der DSGVO werden wir auch die jeweiligen Gewinner NICHT hier auf koelsche-fastelovend.de veröffentlichen!

Ausverkaufte Mülheimer Stadthalle fest in der Hand der Müllemer Junge-Jugend

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Ausverkaufte Mülheimer Stadthalle fest in der Hand der Müllemer Junge-Jugend
Feb 232019
 

Foto: Andreas Klein

Zum 28ten Mal hatte die Jugend und die Junggebliebenen von Köln-Mülheim und den angrenzenden Veedeln die Stadthalle am Wiener Platz fest in ihrer Hand: Bei der „Jnadenlos Jeck“-Jugendsitzung der Müllemer Junge knubbelten sich wieder hunderte bunt kostümierte Jecken vor der Bühne, um bis in den frühen Morgen hinein zu singen, zu schunkeln und zu tanzen.

Außer ein paar Stehtischen war der „Jöözenich vun Müllem“ traditionell komplett leergeräumt. Am Eingang sorgte die erfahrene Security vom „RA Sicherheitsdienst“ dafür, dass die Jugendlichen keine Getränke oder Speisen mit in den Saal schmuggelten. Und allein die Anwesenheit von Kult-Sicherheitschef Ramon Ademes (auch bekannt als „Der singende Türsteher“ und durch seine TV-Rolle bei „Unter Uns“) liess ein eventuell vorhandenes Aggressionspotential bei den Jecken im Keim absterben … Ademes und sein Team wissen halt, wie man die Jugendlichen ansprechen muss, damit alles ruhig bleibt!

Auf der Bühne feierten derweil wieder zehn Top-Bands und das gesellschaftseigene Tanzcorps „Original Matrosen vum Müllemer Böötche“ mit dem jecken Volk. Egal ob Querbeat, Kasalla, Fiasko, cat ballou, die Klüngelköpp, die Bläck Fööss, Miljö, die Domstürmer, die Paveier oder BRINGS mit Gast-Sänger „Dennis aus Hürth“ – die Lieder der Bands wurden textsicher mitgesungen und es wurde, wie in den Jahren zuvor, durchweg friedlich gefeiert.

Viele Karnevalsgesellschaften in Köln haben Probleme, die Jugend für den Karneval zu begeistern. Im Mülheim bei den Müllemer Junge hat man hingegen verstanden, was die Jugend will und womit man die Jugend für den Karneval begeistern kann. Und, wer weiß: Vielleicht sind genau die Jugendlichen die Sitzungsbesucher für die traditionellen Sitzungen in fünf, sechs Jahren … man wird ja nicht jünger!

Ausverkaufte Mülheimer Stadthalle fest in der Hand der Müllemer Junge-Jugend

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Ausverkaufte Mülheimer Stadthalle fest in der Hand der Müllemer Junge-Jugend
Feb 232019
 

Foto: Andreas Klein

Zum 28ten Mal hatte die Jugend und die Junggebliebenen von Köln-Mülheim und den angrenzenden Veedeln die Stadthalle am Wiener Platz fest in ihrer Hand: Bei der „Jnadenlos Jeck“-Jugendsitzung der Müllemer Junge knubbelten sich wieder hunderte bunt kostümierte Jecken vor der Bühne, um bis in den frühen Morgen hinein zu singen, zu schunkeln und zu tanzen.

Außer ein paar Stehtischen war der „Jöözenich vun Müllem“ traditionell komplett leergeräumt. Am Eingang sorgte die erfahrene Security vom „RA Sicherheitsdienst“ dafür, dass die Jugendlichen keine Getränke oder Speisen mit in den Saal schmuggelten. Und allein die Anwesenheit von Kult-Sicherheitschef Ramon Ademes (auch bekannt als „Der singende Türsteher“ und durch seine TV-Rolle bei „Unter Uns“) liess ein eventuell vorhandenes Aggressionspotential bei den Jecken im Keim absterben … Ademes und sein Team wissen halt, wie man die Jugendlichen ansprechen muss, damit alles ruhig bleibt!

Auf der Bühne feierten derweil wieder zehn Top-Bands und das gesellschaftseigene Tanzcorps „Original Matrosen vum Müllemer Böötche“ mit dem jecken Volk. Egal ob Querbeat, Kasalla, Fiasko, cat ballou, die Klüngelköpp, die Bläck Fööss, Miljö, die Domstürmer, die Paveier oder BRINGS mit Gast-Sänger „Dennis aus Hürth“ – die Lieder der Bands wurden textsicher mitgesungen und es wurde, wie in den Jahren zuvor, durchweg friedlich gefeiert.

Viele Karnevalsgesellschaften in Köln haben Probleme, die Jugend für den Karneval zu begeistern. Im Mülheim bei den Müllemer Junge hat man hingegen verstanden, was die Jugend will und womit man die Jugend für den Karneval begeistern kann. Und, wer weiß: Vielleicht sind genau die Jugendlichen die Sitzungsbesucher für die traditionellen Sitzungen in fünf, sechs Jahren … man wird ja nicht jünger!

Rocholomäus feiert 70-jähriges Bestehen von Kölns größter Pfarrsitzung

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Rocholomäus feiert 70-jähriges Bestehen von Kölns größter Pfarrsitzung
Feb 222019
 

Foto: Andreas Klein

Seit 70 Jahren feiert die K.G. Rocholomäus nun Kölns größte Pfarrsitzung. Gegründet 1949 zur Unterstützung der beiden Pfarrgemeinden St. Rochus und St. Bartholomäus entwickelte sich die Rocholomäus-Sitzung am Donnerstag vor Weiberfastnacht schnell zu einer der Top-Karnevalssitzungen in Köln.

Bereits beim Einlass in das Foyer der Sartory-Säle wurden die bunt kostümierten Jecken musikalisch von der „Blos mer jet un Bums Kapell“ begrüßt. So war bereits beim Start des Programms im großen Sartory die Stimmung auf Temperatur, als das Korps der EhrenGarde der Stadt Köln unter klingendem Spiel auf die Bühne einmarschierte. Nach der musikalischen und tänzerischen Darbietung des Begleitkorps von Bauer und Jungfrau aus dem Kölner Dreigestirn machten Kasalla (Foto) aus der Sitzung eine Stehung! Dabei wurde so viel Kunstnebel in den Saal gepustet, dass man am Ende des Auftritts die Hand vor Augen nicht mehr sehen konnte. Da war es schon von Vorteil, dass das Tanzcorps der K.G. Sr. Tollität Luftflotte über die Bühne wirbelte und der Nebel sich schnell wieder verzog …

Mit den Klüngelköpp, Jürgen Beckers als „Ne Hausmann“ und den Höhner ging es Schlag auf Schlag weiter in der ersten Abteilung. Nach der Pause besuchte das Kölner Dreigestirn Kölns größte Pfarrsitzung. Mit BRINGS, Martin Schopps und „cat ballou“ feat. Mo-Torres feierte das jecke Schmölzje bis in den frühen Freitagmorgen hinein …

Im Rahmen der Sitzung übergab der Rocholomäus Freundeskreis unter Baas Bernhard Conin einen Scheck über 22.222,22 € an den Rocholomäus-Präsident Norbert Haumann. Mit dem Geld werden die Projekte der Pfarrgemeinde St. Rochus, St. Bartholomäus und Heilige Drei Könige in Bickendorf unterstützt. So werden z. B. Familienfreizeiten, Jugendfahrten, die Chorarbeit und die Ausstattung des Pfarrzentrum mitfinanziert.

Kölsche Grielächer starten heiße Sitzungsphase mit der Mädchensitzung

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Kölsche Grielächer starten heiße Sitzungsphase mit der Mädchensitzung
Feb 222019
 

Foto: Andreas Klein

Wo bei einigen Karnevalsgesellschaften die Sitzungssession bereits beendet ist, starten die Kölsche Grielächer gerade erst in ihre heiße Phase: In neun Tagen stehen gleich drei Sitzungen auf dem Programm! Den Anfang machte am gestrigen Nachmittag die Mädchensitzung im Festsaal des Maritim Hotel Köln …

Foto: Kölsche Grielächer/Henry Schroll

Literat Roland Lautenschläger weiß nach 30 Jahren im Amt, womit er die Mädchen von der ersten bis zur letzten Minute der Veranstaltung von den Stühlen reissen kann! Stühle und Tische sind da eigentlich überflüssig und dienen nur dazu, dass die Getränke in Reichweite stehen und frau auf dem Stuhl stehend den besten Blick auf die Bühne erhaschen kann.

Gleich zu Beginn holten die Domstürmer die Mädels auf die Stühle. Mit Guido Cantz gab es dann ein erstes Workout für die Lachmuskeln. Danach sorgten die Klüngelköpp wieder für Stehparty-Feeling im Festsaal. Eine weitere Lachmuskel-Einheit gab es anschließend mit Martin Schopps, der auch die Tränendrüsen vor Lachen animierte zu produzieren. Mit Kasalla ging es dann in die Pause.

Beim Aufzug des Kölner Dreigestirn zu Beginn der zweiten Abteilung erhielten die Tollitäten jeder einen Clown überreicht. Für den scheidenden Prinzenführer Rüdiger Schlott gab es einen Geißbock mit Grielächer-Schal (Foto rechts). Mit BRINGS und den Höhner ging es weiter im Programm – und die Mädels kamen erst gar nicht mehr zum Luftholen. Ein letzten Durchschnaufen gab es dann bei Bernd Stelter (Foto oben), der mit seinem Vortrag die Mädcher nochmal zum Lachen brachte. Die Paveier, die Bläck Fööss und die StattGarde Colonia Ahoj komplettierten das Mega-Mädchensitzungs-Programm für diese Session bis in den Abend hinein …

Große Mülheimer K.G. beendet Sitzungssession mit Mädchensitzung

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Große Mülheimer K.G. beendet Sitzungssession mit Mädchensitzung
Feb 212019
 

Fotos: Andreas Klein

Am gestrigen Nachmittag ging auch für die Große Mülheimer K.G. die Sitzungssession 2019 zu Ende – mit der ausverkauften Mädchensitzung im Theater am Tanzbrunnen konnten die Mülheimer eine erfolgreiche Session beschließen. Und die jecken Mädcher op d´r Schäl Sick wollten feiern!

Martin Schopps

Mit der Kinder- und Jugendtanzgruppe „Rheinmatrosen Minis“ startete die Große Mülheimer in ihr Sitzungsfinale. Nach der tänzerischen Darbietung der Pänz sorgte Guido Cantz mit seinem Vortrag für Lachsalven im Saal. Beim Auftritt von BRINGS hielt es keines der jecken Mädels mehr auf seinem Stuhl – Stehparty war angesagt. Und als dann noch „Dennis aus Hürth“ für „Kölle es et jeilste Land“ auf die Bühne kam, rasteten die Mädchen komplett aus! Trotzdem wollten die Girls anschließend Martin Schopps zuhören – es war binnen weniger Minuten mucksmäuschenstill im Saal. Kein Wunder, gehört Schopps doch in diesem Jahr zu den Top-Rednern der Session!

Mit den Bläck Fööss und den Klüngelköpp wurden dann wieder einmal die Stühle im Tanzbrunnen-Theater überflüssig – Stehparty! Das Kölner Dreigestirn schwamm auf dieser Welle mit und liess sich von den mittlerweile raderdollen Mädcher feiern. Mit den Paveier, dem Tanzcorps „Rheinmatrosen“ der Große Mülheimer K.G., der StattGarde Colonia Ahoj und zum Finale Querbeat wurde bis in den späten Abend weiter gefeiert. Jetzt ruht sich die die Große Mülheimer K.G. bis Rosenmontag aus, denn man ist als 16. Gruppe im Kölner Rosenmontagszug dabei.

Greesberger feiern sensationelle Mädchensitzung mit Top-Programm

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Greesberger feiern sensationelle Mädchensitzung mit Top-Programm
Feb 212019
 

Was für eine Stimmung am gestrigen Nachmittag im Festsaal des Maritim Hotel Köln bei der Mädchensitzung der Große K.G. Greesberger! Die bunt kostümierten Damen hätten locker auf ihre Tische und Stühle verzichten können – es war Stehparty angesagt!

Foto: Greesberger

Mit dem Aufzug des Korps der Kölsche Funke rut-wiess startete man in den Nachmittag. Nach der musikalischen und tänzerischen Darbietung des ältesten Kölner Traditionskorps sorgte Bernd Stelter für herzhafte Lacher bei den jecken Mädcher. Die Band „Miljö“ riss dann die Damen von den Stühlen. Und beim Lied „Sulang beim Lommi die Leechter noch brenne“ wurde der Maritim-Festsaal zum größten Chor des Nachmittag in Köln. Mit Martin Schopps wurden anschließend die Lachmuskeln wieder strapaziert. Beim Aufzug des Kölner Dreigestirn wurden die Tollitäten besonders überrascht: Michael Everwand, im Dreigestirn die Jungfrau Catharina, stammt bekanntlich aus der Lesegesellschaft Köln. Das Dreigestirn sammelt u. a. für ein Spendenprojekt zum Thema „Lesen“ – und deshalb sollte eine „Leseratte“ einen Scheck über 1.111,00 € übergeben. Doch leider wurde die „Leseratte“ kurzfristig krank – und schickte dafür ihren Schwager, die Kanalratte (Foto).

Fotos: Andreas Klein

Nach der Pause eröffneten die Kinder- und Jugendtanzgruppe „Kölsche Greesberger“ gemeinsam mit der Tanzgruppe „Kölsche Greesberger“ die zweite Abteilung. Nach der tänzerischen Darbietung der beiden gesellschaftseigenen Tanzgruppen kamen Gäste aus Frankurt am Main auf die Bühne, die man bereits Ende letzten Jahres bei der Sendung „Supertalent“ auf RTL sehen konnte: Das „Heddemer Dreigestirn“ begeisterte die kölschen Mädcher mit einer mitreissenden Bühnenshow – und wer nochmal behauptet, dass Schlager, Partyschlager und auch Popmusik auf einer Karnevalssitzung nichts verloren haben, der hat keine Ahnung: Egal ob „Schatzilein“ mit den „Wildecker Herzbuben“, „Mich hat ein Engel geküsst“ von Mickie Krause oder „Thriller“ von Michael Jackson … die Mädels haben jedes Lied der drei Jungs aus Hessen abgefeiert! Dass die Jungs mit Vollplayback arbeiten, ist den Mädels egal! Hauptsache die Stimmung ist mega!

Da sowieso alle Mädels bereits standen, konnten die auch gleich stehen bleiben, denn mit „cat ballou“, den Domstürmer und BRINGS ging es bis in den Abend mit der Stehparty weiter im Programm …

Noch kein Karnevalskostüm? Beim Karneval- und Creativ-Discount gibt es eine Riesenauswahl

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Noch kein Karnevalskostüm? Beim Karneval- und Creativ-Discount gibt es eine Riesenauswahl
Feb 212019
 

Foto: Party-Discount Köln

Wer schon einmal über die Kölner Ringe auf Höhe des Rudolfplatzes vorbei gekommen ist, wird den Karneval- und Creativ-Discount auf dem Hohenstaufenring vielleicht gesehen haben. In dem von außen relativ unscheinbaren Laden verbirgt sich einer der größten Party- und Creativ-Produkte-Händler in der Region.

Auf drei Etagen und rund 1.500 Quadratmetern gibt es alles das, was das Karnevalisten-, Partyveranstalter- und Kreativkünstler-Herz begehrt: Neben Karnevalskostümen in allen Größen, Arten und Preiskategorien sowie den dazugehörenden Accessoires gibt es im Untergeschoß ein umfangreiches Angebot an hochwertigen Steampunk- und Gothic-Kostümen mit den dazugehörenden Accessoires, welche das Herz eines jeden Fans der Szenen begeistern wird.

Im Erdgeschoß findet man alles, was das kreative Herz höher schlagen lässt – von Karnevals- und Theaterschminke (u. a. von Fantasy, Eulenspiegel und Grimas) über ein großes Angebot an Stofffarben und Tuben mit Tafelkreide bis hin zu dem üblichen Bastel- und Kreativbedarf (von verschiedenen Papiersorten und -farben über Aquarell- und Ölfarben bis hin zu Wolle und Werkzeugen). Die Kölner Filiale ist auch Stützpunkthändler unseres Partners serenatrade Ltd. und hält ein großes Angebot an Bügelbildern und Pins vor. Auch der limitierte Karnevalsorden von koelsche-fastelovend.de und serentrade Ltd. ist dort vorrätig.

Fotos: Andreas Klein

Im Obergeschoß des Ladens, das man – wie auch das Untergeschoß per Treppe oder bequem per Aufzug erreichen kann – findet man neben Partyzubehör (von der Luftschlange bis zum Pappteller gibt es hier alles, was das Partyplaner-Herz wünscht) auch eine Halloween-Abteilung mit Kostümen, Masken, Accessoires und Deko-Artikel zum Gruselfest Ende Oktober eines jeden Jahres.

Im Jahr 2020 feiert der Karneval- und Creativ-Disount in Köln übrigens sein 10-jähriges Bestehen. Wer sich beim Karneval- und Creativ-Discount einmal umschauen möchte, hat dazu in den Tagen vor Karneval noch ausreichend Gelegenheit dazu: Am kommenden Samstag ist von 10 bis 19 Uhr geöffnet. In der kommenden Woche ist von Montag bis Mittwoch jeweils von 10 bis 22 Uhr geöffnet und an Weiberfastnacht (28. Februar 2019) von 8 bis 14 Uhr. Karnevalsfreitag und Samstag gelten dann die normalen Öffnungszeiten (10 bis 19 Uhr). Rosenmontag ist natürlich geschlossen!

Wer sich über das umfangreiche Angebot vorab online informieren möchte, kann dies unter www.party-discount.de (für die Bereiche Karneval, Halloween und Partyartikel) sowie unter www.creativ-discount.de (für den Bereich Kreativ- und Bastelbedarf). Zusätzlich gibt es einen Store auf Amazon.de und auf eBay.de. Fachliche Beratung zu den jeweiligen Produktgruppen und Produkten gibt es vor Ort bei

Party Discount & Karneval Discount Köln
Hohenstaufenring 66-70
50674 Köln

Telefon: 0221 – 12 07 27-0
Telefax: 0221 – 12 07 27-15

eMail: koeln@party-discount.de

Hinweis: Die nachstehenden Fotos zeigen nur einen klitzekleinen Teil des Angebots im Ladenlokal. Weitere Fotos und einen Store Guide gibt es auf der Website von party-discount.de.