EhrenGarde Manöverfahrt nach Rom

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für EhrenGarde Manöverfahrt nach Rom
Sep 192016
 
Fotos: Joachim Badura

Fotos: Joachim Badura

Das erste Mal in ihrer Geschichte führte die Manöverfahrt der EhrenGarde der Stadt Köln in die ewige Stadt.

Vom 15. – 18.9.2016 haben rund 130 Ehrengardisten inklusive Regimentsspielmannszug die italienische Hauptstadt erobert.

Das vielfältige Programm wurde mit großer Unterstützung von Matthias Kopp (Pressesprecher Deutsche Bischofskonferenz) und Hermann-Josef Johanns (Organisator Weltjugendtag 2005), die beide auch die Reise begleitet haben, vorbereitet. Neben vielen Highlights, die die Ehrengardisten erwartete, stand natürlich auch ein Besuch im Vatikan und ein Treffen der Schweizer Garde auf dem Programm.

Damit die Römer auch etwas von dem rheinische Frohsinn mitbekommen, fand am Samstag ein Marsch in großer Uniform mit klingendem Spiel durch die römische Gassen zum Kapitol statt.

„Da der Karneval in seinem Ursprung aus dem Glauben heraus entstanden ist, durften wir natürlich auch eine gemeinsame Messe mit unserem Regimentspfarrer Dompropst Gerd Bachner am Samstag in Santa Maria di Arcoeli in großer Uniform feiern.“, so Präsident Hans-Georg Haumann. „Die unbekümmerte Freude, der Frohsinn und die Pflege der Kameradschaft standen bei dieser Reise an oberster Stelle“.

Als großes Finale gab es am Sonntagvormittag einen Besuch beim Angelus-Gebet auf dem Petersplatz, natürlich auch hier in großer Uniform und in Begleitung des Regimentsspielmannzuges.

Anklicken um

RUBBEDIDUPP – Papst sprachlos

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für RUBBEDIDUPP – Papst sprachlos
Sep 192016
 
Foto: Joachim Badura

Foto: Joachim Badura

Das hat es noch nie gegeben.

Der Papst hat bei seinem sonntäglichen Angelus Gebet, nach dem er den Segen erteilt hat, die EhrenGarde aus Köln begrüsst. Die 120 Ehrengardisten erwiderten den Gruß lautstark mit ihrem Schlachtruf “RUBBEDIDUPP”. Danach war der Papst kurz sprachlos und benötigte eine kurze Pause, bevor er allen einen angenehmen Mittag wünschte.

Der Papst erkundigte sich anschließend bei seinen Mitarbeitern, ob die lautstarke Truppe auf dem Petersplatz die Kölner waren und freute sich sehr über den erwiderten Gruß.

Domputzer bedanken sich bei ihrem neuen Kooperationspartner Cologne Sport

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Domputzer bedanken sich bei ihrem neuen Kooperationspartner Cologne Sport
Sep 182016
 
Fotos: Domputzer

Fotos: Domputzer

Am 17.09.2016 um 12:30 Uhr fand sich die Tanzgruppe der KG Original Kölsche Domputzer von 1979 e.V. in der Holweider Filiale von Cologne Sport ein. Kurz nach ihrer Eröffnung am 01.09.2016 stand somit für den Vereinskundenberater von Cologne Sport das nächste Event an.

Nachdem alle Vorbereitungen getätigt waren, wurden die anwesenden Tänzer/Innen hineingebeten. Auf einer kleinen Fläche lagen kleine schwarz/ rote Pakete für jeden einzelnen Bereit.
Dank unserem neuen Kooperationspartner konnte die Tanzgruppe mit neuen Winterjacken und Trainingshosen von Jako ausgestattet werden. Feierlich wurde stellvertretend für die ganze Tanzgruppe dem Kommandanten (Samuel Lemke) eine Jacke überreicht.

Nach der Übergabe übernahm Franz Theißen, erster Vorsitzender der KG, das Wort. Er bedankte sich bei Cologne Sport, dass sie diesen Tag ermöglicht haben und er freue sich auf die neue Partnerschaft zwischen Domputzer und Cologne Sport. Nach diesen Worten wandte er sich gerührt an die Tanzgruppe.

t-shirt-uebergabeEr und seine Frau, Ute Theißen, hatten noch ein besonderes Geschenk im Gepäck. Was keiner ahnte, die beiden sponserten einen kompletten Satz neuer Tanzcorpsshirts. Der Applaus von den Tanzgruppenmitgliedern war riesig und die Freude groß.

Die Tanzgruppe bedankte sich auf ihre Art. Kurzerhand wurden bei noch fast sommerlichen Temperaturen die Winterjacken angezogen, um auf dem Parkplatz vor dem Geschäft ein Gruppenfoto zu machen.

Somit konnte die Gruppe mit besonderer Freude ihr Trainingslager beginnen.

(Quelle: Pressemitteilung der Gesellschaft)

Blaue Funken sind neue Partner des Köln Marathon

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Blaue Funken sind neue Partner des Köln Marathon
Sep 172016
 
Foto: Köln Marathon

Foto: Köln Marathon

Ab sofort unterstützt die Karnevalsgesellschaft Kölner Funken Artillerie blau weiß von 1870 e.V. den RheinEnergieMarathon Köln. Als “offizieller Karnevalspartner” positionieren die Blauen Funken ihren Karnevalswagen “Dicke Berta” und ein Konfettigeschütz im Startbereich und schicken alle Läufer beim Halbmarathon und Marathon am 2. Oktober 2016 mit einem bunten Konfettiregen auf die Strecke.

“Es war für uns eine Selbstverständlichkeit, die Funktion als offizieller Karnevalspartner zu übernehmen, als wir von den Veranstaltern des RheinEnergieMarathon Köln angesprochen wurden“, äußert sich Präsident und Kommandant der Blauen Funken Peter Griesemann begeistert. „Wir sind wie beim Rosenmontagszug ganz am Anfang mit dabei und haben uns für den Kilometer 11 viele Überraschungen für die Läufer und die Zuschauer einfallen lassen. Der RheinEnergieMarathon Köln wird in seinem zwanzigsten Jahr definitiv kölscher werden.“

An der Strecke errichten die Blauen Funken auf dem Kilometer 11 einen Stimmungs-Hotspot mit Musik für Teilnehmer und Zuschauer. Die Vereinsmitglieder übernehmen auch die Streckensicherung auf diesem Teilstück.

“Rosenmontagserprobte Karnevalisten haben sicherlich genügend Erfahrung, um diese Aufgaben mit Bravour zu lösen. Ich freue mich, dass wir im Jubiläumsjahr einen Traditionsverein wie die Blauen Funken als Partner gewinnen konnten“, sagt Markus Frisch, Geschäftsführer der Köln Marathon Veranstaltungs- und Werbe GmbH.

Ein weiteres sichtbares Zeichen dieser Kooperation wird im Ziel zu finden sein, denn die Wärmefolien, welche die Läufer im Ziel gegen Unterkühlung erhalten, werden in diesem Jahr in blau-weiß leuchten.

Immisitzung startet Ticketverkauf

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Immisitzung startet Ticketverkauf
Sep 032016
 

Ab dem 10.10.2016 gibt es wieder Karten für Kölns internationalste Karnevalssitzung. Einen Tag vorher lädt das Ensemble zum Fan-Kartenvorverkauf ins Bürgerhaus Stollwerck ­

Die Kölner Immisitzung startet den Ticketverkauf für die Session 2017. Ab Montag, 10.10.2016, können Karnevals-Fans aus aller Welt Karten beim Dienstleister KölnTicket kaufen. Dieses Jahr gibt es 23 Vorstellungen, die Premiere findet am 19. Januar statt.

Am Tag vor dem offiziellen Verkaufsstart lädt das Immisitzungs-Ensemble zum Fan-Vorkaufverkauf im Bürgerhaus Stollwerck: Sonntag, 9. Oktober zwischen 11:11 Uhr und 13:00 Uhr können sich Fans die besten Tickets der Saison sichern und das Team der Immisitzung kennenlernen.

Kölns internationalste Karnevalssitzung steht für Kabarett mit rasanter Bühnenkomik, internationaler Musik und ausgelassener Feierlaune. Einzigartig ist das multikulturelle Ensemble mit Künstlern aus aller Welt. Im vergangenen Jahr lockte die Veranstaltung mehr als 7000 Zuschauer in die Kölner Südstadt. Das Motto wirbt für Toleranz: Jede Jeck is von woanders.

Benefizkonzert im Kölner Karnevalsmuseum

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Benefizkonzert im Kölner Karnevalsmuseum
Sep 022016
 

Das Kölner Karnevalsmuseum ist am Donnerstag, 29. September ab 19 Uhr der Schauplatz für eine Benefinzkonzert zur Unterstützung der humanitären Hilfe „Operation Hernia”. Mit dabei: die Klüngelköpp, Kempes Feinest und Sprinter.

Die Tickets für dieses tolle Konzert kosten nur 14,90 Euro und sind u. a. bei uns erhältlich. Die Bands verzichten auf ihr Honorar und die Erlöse aus dem Ticketverkauf sowie dem Getränke- und Imbissverkauf kommen der Hilfsaktion „Operation Hernia” eines Ärzteteams im Krankenhaus Merheim der Kliniken Köln zugute. Im Januar 2017 reist dieses Team unter Leitung von Prof. Dr. Markus Heiss, Chefarzt für Viszeral-, Gefäß- und Transplantationschirurgie, nach Kambodscha. Vor Ort werden Patienten operiert, die teilweise seit Jahrzehnten an einem schmerzhaften Leistenbruch leiden. Darüber hinaus werden Ärzte in den dortigen Krankenhäusern darin unterrichtet, diese OPs künftig selbst durchzuführen.

Das Festkomitee Kölner Karneval unterstützt das Konzert und stellt dafür gerne die Eventhalle im Karnevalsmuseum bereit. Die Klüngelköpp kennt im Kölle jeder, “dä met 4711 jedäuf es”, Kempes Feinest ist eine sehr erfolgreiche Neuentdeckung aus dem Literarischen Komitee des Festkomitees und die Band Sprinter ein hochmusikalischer Überraschungsact. Alle drei unterstützen von Herzen das Ärzteteam und wollen die Gäste an dem Abend begeistern.

Das Team engagiert sich seit einigen Jahren aktiv in dem internationalen Netzwerk „Operation Hernia”, das Fachärzte vernetzt, die in unterentwickelten Ländern Patienten mit Leistenbruch (Hernia) operieren. Diese Erkrankung ist in Deutschland gut und unkompliziert behandelbar, in vielen schwachen Ländern gibt es dazu zu wenig qualifizierte Ärzte und Krankenhäuser. Mit dem Erlös des Benefizkonzerts sollen Kosten für Medikamente und Behandlungsmaterial finanziert werden, die für die Reise nach Kambodscha benötigt werden. Prof. Dr. Heiß wird begleitet von drei weiteren Ärzten und Ärztinnen, eine OP-Leiterin und der Chefsekretärin für die Organisation vor Ort.

Information in eigener Sache: koelsche-fastelovend.de mit neuem Unterbau und neuem Layout

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Information in eigener Sache: koelsche-fastelovend.de mit neuem Unterbau und neuem Layout
Sep 012016
 

Wie der ein oder andere vielleicht schon bemerkt hat, läuft koelsche-fastelovend.de seit wenigen Stunden über einen neuen Server. Hierbei haben wir aber nicht nur einen Serverwechsel vollzogen, sondern auch den technischen Unterbau der Website komplett erneuert.

Das von uns bislang eingesetzte Content-Management-System (CMS) „web-2-date“ (bzw. das Nachfolgeprodukt „siquando web“) werden nicht mehr weiterentwickelt. Es gibt zwar ein mit „siquando web pro“ ein Nachfolgeprodukt, welches aber schlicht und einfach zu teuer ist – und dafür auch noch wenig leisten kann. Aus diesem Grund haben wir uns auf dem „Open Source“-Markt umgeschaut und uns mit WordPress für ein kostenloses CMS, welches mit vielfältigen Themes und Plugins erweitert werden kann, entschieden.

Im Zuge der Umstellung des CMS werden auch unsere bisherigen Server „koelsche-fastelovend-archiv.de“ und „koelsche-fastelovend-fotos.de“ demnächst verschwinden – unser neuer Server bietet ausreichend Platz für alle zurückliegenden Jahre der Berichterstattung. Und ist natürlich auch für die Zukunft gerüstet: Bis ca. 2040 brauchen wir keine Speichererweiterung!

Die Umstellung brachte aber noch weitere Neuerungen! Die wichtigste: koelsche-fastelovend.de wird ab sofort als „sicheres http“ (zu Erkennen am „https://“ im Browser) ausgeliefert! Und die bislang über externe PHP-Scripte umgesetzten Funktionen „Terminkalender“ und „Bildergalerie“ sind nun über Plugins von WordPress realisiert. Das bringt u. a. den Vorteil, dass ab sofort übergreifend gesucht werden kann – egal ob im Artikel, der Fotogalerie oder nach einem Termin!

Zurzeit ist der Datenbestand von Aschermittwoch 2015 bis Aschermittwoch 2016 erfasst. Die Berichte seit Aschermittwoch 2016 kommen in der nächsten Woche dazu. Der Archivserver wird noch ein paar Wochen parallel laufen und oben im Menü verlinkt sind. Hier werden aber in den nächsten Wochen die Berichte aus den Vorjahren in dieses System übertragen. Danach kann von unserem ersten Bericht bis zum aktuellen Tag in einer Datenbank gesucht werden – und zwar im Volltext!

Aktuell werden noch einige Domains, die bei unserem bisherigen Webhoster vorgehalten wurden, auf den neuen Webspace per Re-Direct umgeleitet. In den nächsten Monaten werden diese Domains auf diesen neuen Server umziehen und alle auf den gleichen Datenbestand verweisen. Dann wird koelsche-fastelovend.de mit allen Domains und allen Inhalten auf diesem Server laufen – und für die Zukunft gerüstet sein!

Ach ja: Wir haben einen Kooperationsvertrag mit Automattic Inc., dem Betreiber von wordpress.com, geschlossen. Fotos, die auf unserem Server hochgeladen werden, werden durch ein Script automatisch im „Content Delivery Network“ (CDN) von Automattic gespiegelt. Da das CDN von Automattic leistungsstärker an das Internet angeschlossen ist, als es ein einzelner Server jemand sein kann, liefert Automattic die Fotos über sein CDN aus. Zusätzlich kümmert sich Automattic mit seinen Tools und leistungsstarken Systemen darum, dass koelsche-fastelovend.de unter normalen Umständen nicht gehackt werden kann.

Ich wünsche weiterhin viel Spaß auf koelsche-fastelovend.de.

Andreas Klein
www.koelsche-fastelovend.de

Koot un spack – Klaaf us Kölle

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Koot un spack – Klaaf us Kölle
Aug 312016
 

Bürgergarde “blau-gold” trauert um Klaus Dieter Freund

Am 29. Juli 2016 verstarb im Alter von 77 Jahren unser Mitglied Klaus Dieter Freund.

Er war über 26 Jahre aktives und vor allen Dingen auch förderndes Mitglied und Ehrensenator der Bürgergarde. 11 Jahre gehörte er dem geschäftsführenden Vorstand in der Funktion des Literaten an und prägte in über 10 Jahren die stimmungsvollen Sitzungen der Bürgergarde. Nach seinem Ausscheiden aus dem Vorstand lenkte Klaus als Mitglied des Beirates auch weiterhin aktiv die Geschicke der Bürgergarde.

Aufgrund seiner ungezählten Verdienste um die Bürgergarde wurde Klaus auf dem Korpsappell 2012 in den Rang eines Marschalls befördert. Er war Träger des goldenen Verdienstabzeichens und natürlich auch Senator unserer Gesellschaft.

Eine seiner größten Leidenschaften war die alljährlich stattfindende Regimentsmesse „op Kölsch“, zelebriert in der Kirche St. Joseph in Ehrenfeld.

Die Bürgergarde “blau-gold” verliert ein mehr als verdientes Mitglied, mit dem uns schöne Erinnerungen verbinden und dem wir immer ehrenvoll gedenken werden.

Unser Mitgefühl gilt seiner lieben Frau Karin und der gesamten Familie.

(Quelle: Pressemitteilung der Gesellschaft)


Fest in rut un wiess mit vill Hätz un Siel“
Schmuckstückchen feierten mit Senioren einen kölschen Nachmittag

Die Damen-Karnevalsgesellschaft „Schmuckstückchen 2008 e.V.“  startet mit ihrem Projekt “111 Tolle Tage” richtig durch!

“Wir möchten 111 Menschen im Jahr einen tollen Tag bereiten und live miterleben, wie unsere Hilfe ankommt. Das ist das Ziel unseres neuen Charity-Projektes”, so Tanja Spiegel, Präsidentin der Schmuckstückchen 2008 e.V.

Im AWO-Seniorenzentrum „Arnold-Overzier-Haus“ im Herzen der Südstadt feierten die Schmuckstückchen mit allen Bewohnern und Mitarbeitern am Sonntag bei herrlichem Sommerwetter ein großes „Fest in rut un wiess“.

Bei diesem kölschen Nachmittag waren, neben mehr als 40 fleißigen Schmuckstückchen, auch viele Sponsoren und Förderer der Damen-KG zugegen, die das Projekt tatkräftig unterstützen.

„Wir wollten den Bewohnern an diesem Tag vor allem Zeit und Zuwendung schenken, “, so Tanja Spiegel.

„Wir haben tolle Gespräche geführt, zugehört, gemeinsam geschunkelt und gesungen, den Bewohnern ein paar Stunden Freude geschenkt. Dieser Tag war für uns alle ein wunderbares Erlebnis.“

Der vereinseigene Schmuckstückchen-Chor und Manfred Krombach vom Sound Express Köln sorgten mit verschiedenen Instrumenten für die musikalische Unterhaltung und ausgelassene Stimmung. Auch das leibliche Wohl aller Bewohner und Gäste kam nicht zu kurz. Neben einer Grillstation, vielen selbstgemachten Salaten, einer großen Auswahl an leckerem Eis und verschiedenen Getränken wurde – sehr zur Freude vieler Bewohner – auch Kölsch vom Fass ausgeschenkt.

Wir dürfen gespannt sein, welche Aktion die Damen als Nächstes im Rahmen ihres neuen Charity-Projektes geplant haben.

(Quelle: Pressemitteilung der Gesellschaft)


Neuer Senatsvorstand der Müllemer Junge

Foto: Müllemer Junge

Foto: Müllemer Junge

Die Senatoren der Familiengesellschaft KG Müllemer Junge waren aufgerufen, ihren Senatsvorstand neu aufzustellen. Bereits im vergangenen Jahr konnte Hans-Jürgen Vogt für das Amt des Senatspräsi-denten gewonnen werden. In diesem Jahr gab Senatsvorstandsmitglied Hans-Georg Brügger nach 25 Jahren sein Amt in andere Hände. Er wird aus seiner Funktion zur Sessionseröffnung im November mit großer Dankbarkeit verabschiedet, bleibt dem Senat als Senator treu. Als neue Senatsvorstands-mitglieder wurden einstimmig Thorsten Berg und Torsten Anders gewählt. Beide sind erst seit einem Jahr Senatoren, haben allerdings in dieser kurzen Zeit bereits viel Engagement für den Senat und die KG gezeigt.