„Dat kölsche Hätz“ feierte zum 18ten Mal für den guten Zweck

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für „Dat kölsche Hätz“ feierte zum 18ten Mal für den guten Zweck
Jan 262018
 

Foto: Andreas Klein

Zum 18ten Mal feierte „Dat kölsche Hätz“ seine große Benefizsitzung zugunsten des „Förderverein für krebskranke Kinder e. V.“ – und damit ist die Initiative des Freundeskreis um Robert Greven, wie man selbst am gestrigen Abend feststellt, endlich volljährig geworden. Und ausgerechnet jener Robert Greven hatte am gestrigen Abend alles andere als zu lachen …

Greven war von einer dicken Grippe heimgesucht worden und musste sich für die Karnevalssitzung im Theater am Tanzbrunnen am gestrigen Abend fitspritzen lassen. Im Saal saß derweil der als „WDR Klappstuhl“ bekannte Till Quittmann bereit, für den sichtlich und hörbar kranken Greven einzuspringen, wenn dies notwendig werden sollte – doch Greven hielt bis zum Ende durch und Quittmann musste seine Premiere als Sitzungsleiter auf ein anderes Mal verschieben.

Der Elferrat, in dem in diesem Jahr auch TV-Maklerin Simone Voss mitwirkte, zog gemeinsam mit der Kinder- und Jugendtanzgruppe der EhrenGarde der Stadt Köln auf. Nach diesem tänzerischen Auftakt gab es direkt ein erstes Highlight, denn die Bläck Fööss begeisterten die bunt kostümierten Jecken. Und auch das Kölner Dreigestirn stellte sich in den Dienst der guten Sache und machte den feiernden Helferinnen und Helfern seine Aufwartung. Für die Lacher sorgten am gestrigen Abend Ingrid Kühne als „De Frau Kühne“, Marc Metzger als „Dä Blötschkopp“, Dave Davis als „Motombo Umbokko“ (der im letzten Jahr seine Premiere feierte und direkt wieder für dieses Jahr zugesagt hatte …) sowie Bernd Stelter. Musikalisch sorgten im weiteren Verlauf noch BRINGS und die Klüngelköpp für Stimmung im ausverkafuten Saal. Für den tänzerischen Part an dem Abend war das Tanzcorps „Colonia Rut-Wieß“ der K.G. Schlenderhaner Lumpe zuständig.

Während der Sitzung wurde ein Bild der Künstlerin Jessica Kellershofen versteigert. Das Bild stammt aus der Serie „Stencil Art“, an der die Künstlerin seit 2013 arbeitet, und zeigt die Kölner Band „BRINGS“. Das Bild ist ein Unikat und wurde von BRINGS signiert. Für das Bild zahlte ein Kunstliebhaber und BRINGS-Fan 2.500,00 €! Durch diesen Erlös und die ganzen anderen Spenden, welche „Dat kölsche Hätz“ im letzten Jahr einsammeln konnte, konnte an den „Förderverein für krebskranke Kinder e. V.“ beim Finale mit Björn Heuser ein Spendenscheck in Höhe von 402.067,34 € übergeben werden. Damit hat der Freundeskreis um Robert Greven seit Bestehen über weit über drei Millionen € gesammelt …

 

Prinzen-Garde-Pänz helfen den Pänz vom Kalker Kindermittagstisch

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Prinzen-Garde-Pänz helfen den Pänz vom Kalker Kindermittagstisch
Jan 262018
 

Fotos: Prinzen-Garde Köln

Es gibt in Köln zahlreiche Hilfsprojekte, die sich um Kinder und Jugendliche kümmern, die aus sozialschwachen Familien stammen. Eines der bekanntesten Projekte ist der „Kalker Kindermittagstisch“. Bereits in der letzten Karnevalssession hatten sich die neun Kölner Traditionskorps zusammen getan, um den Kids aus Kalk und Umgebung etwas Gutes zu tun; damals haben die jeweiligen Regimentsköche (für das Reiter-Korps Jan von Werth, welches keinen Regimentskoch hat, haben dies das damalige „Jan un Griet“-Paar übernommen …) gemeinsam mit Kameraden aus den jeweiligen Korps für die Pänz ein Mittagessen gekocht. Doch die Kinder- und Jugendtanzgruppe der Prinzen-Garde Köln, die „PG-Pänz“, wollten weiter helfen!

Gemeinsam mit dem Korps der Prinzen-Garde Köln und der Unterstützung des FC Viktoria Köln sammelten die PG-Pänz im Rahmen der Aktion „PG-Pänz helfen Pänz“ insgesamt mehr als 15.000 €. Diese wurden als Sachspenden am gestrigen Nachmittag im VIP-Zelt des FC Viktoria Köln im Sportpark Höhenberg übergeben. Neben Eintrittskarten für ein Spiel des FC Viktoria Köln und Rucksäcken für die Schulsachen der Kids gab es weitere Sachspenden. Die rund 80 Kids des Kalker Kindermittagstisch waren an dem Nachmittag auch zum gemeinsamen Essen eingeladen und die „PG-Pänz“ zeigten zwei ihrer Tänze.

Einmol em Johr … wird der Literat zum Sitzungsleiter

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Einmol em Johr … wird der Literat zum Sitzungsleiter
Jan 262018
 

Foto: Andreas Klein

Verkehrte Welt auch in dieser Session wieder bei der Mädchensitzung der K.G. Müllemer Junge in der Stadthalle Köln-Mülheim: Der Literat der Müllemer Junge, Alexander Dick, macht den Sitzungsleiter und wird dabei von seiner Frau Silke, der Pressesprecherin der K.G., unterstützt. Um die Presse kümmert sich dann der Präsident der Müllemer Junge, Siegfried Schaarschmidt, und als Literat fungiert ein Freund der Flittarder K.G., genauso wie die Müllemer Junge eine Löffelgesellschaft.

Die Löffelgesellschaften gibt es seit 2009. Warum, weshalb und wieso – und was ein „geklauter“ Kochlöffel damit zu tun hat – kann man auf der Website des „Gasthaus Am Ritter“ unterhaltsam nachlesen. Doch zurück zur gestrigen Mädchensitzung: Der Elferrat unter der Leitung von Alexander Dick zog in den Saal ein, doch vorher wurde noch schnell ein Foto von den „Piraten vum Müllemer Böötche“ gemacht. Im Elferrat angekommen begrüsste Dick die knapp 1.000 jecken Mädcher im Saal und kündigte an, dass sein Elferrat „heiß wie Frittenfett“ auf den Nachmittag wäre.

Anschließend zog die Kinder- und Jugendtanzgruppe „Pänz vum Jan von Werth“ in den Saal ein – und die Technik hatte wohl am Abend davor etwas zu heftig gefeiert, denn jedenfalls wurde die falsche Musik für die Pänz eingespielt. Doch die Kids sind Profis und man schunkelte leicht auf der Bühne … bis der Fehler auffiel vergingen ein paar Minuten. Doch dann konnten die „Pänz vum Jan von Werth“ doch noch ihre Tänze zeigen.

In diesem Jahr sorgten Guido Cantz, Marc Metzger als „Dä Blötschkopp“ (der mit dem in der Stadthalle verhängten Konfettiverbot nicht wirklich glücklich ist …) und „Willi & Ernst“ für die Lacher. Zum Schukel und Abfeiern gab es Musik von Marita Köllner, den Paveier, Kasalla, den Klüngelköpp und den Bläck Fööss. Das Kölner Dreigestirn fand auch an diesem Abend den Weg nach Mülheim und stattete den bunt kostümierten Mädcher einen Besuch ab. Und natürlich zeigte die Tanzgruppe „Original Matrosen vum Müllemer Böötche“ beim Heimspiel ihre tänzerisch-akkrobatische Darbietung.

Große Kölner Mädchensitzung schon seit Sommer ausverkauft

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Große Kölner Mädchensitzung schon seit Sommer ausverkauft
Jan 262018
 

Foto: Andreas Klein

In Kölns guter Stube, dem Gürzenich, feierte am gestrigen Nachmittag die Große Kölner K.G. ihre traditionelle Mädchensitzung. In dieser Session überraschte der gute Kartenvorverkauf so manches Mitglied der Gesellschaft: „Bereits kurz nach den Sommerferien war unsere Mädchensitzung überbucht, so dass wir vielen Damen – darunter auch angestammte Gäste – für diese Session eine Absage erteilen mussten. Davon wurden wir echt überrascht!“, so der stellvertretende Pressesprecher, Harald Hahn, gegenüber uns.

Bei der Große Kölner K.G. können ja auch Frauen ordentliches Vereinsmitglied werden (womit die Gesellschaft zu einer Minderheit im Kölner Karneval gehört …), so dass auf der gestrigen Sitzung der Elferrat quasi einen Damenüberschuss hatte – sechs Mädcher, darunter auch Musikerinnen der Domstädter und Amazonen des Reitercorps, trafen auf fünf Herren unter der Leitung von Präsident und Sitzungsleiter Dr. Joachim Wüst.

Im Sommer hatte die Große Kölner K.G. einen Wettbewerb für Kinder- und Jugendtanzgruppen unter dem Sessionsmotto „Mer Kölsche danze us der Reih“ ausgeschrieben. Die Gruppen mussten ein Video einreichen, um sich für diesen Wettbewerb anzumelden. Gewonnen hatte der Wettbewerb die Kinder- und Jugendtanzgruppe „GA Flöhe“ der Große Allgemeine K.G., die am gestrigen Nachmittag gemeinsam mit dem Kölner Kinderdreigestirn die Veranstaltung eröffneten.

Für die Lacher sorgten bei dieser Mädchensitzung Ingrid Kühne als „De Frau Kühne“, Jürgen Beckers als „Ne Hausmann“, Martin Schopps und Bernd Stelter. Musikalischen wurden die jecken Damen von den Räuber, den Klüngelköpp, den Bläck Fööss und Kasalla unterhalten. Natürlich besuchte auch das Kölner Dreigestirn die bunt kostümierten Weiber und getanzt wurde auch, denn die „Original Matrosen vum Müllemer Böötche“ der K.G. Müllemer Junge zeigten ihre Mischung aus Tanz und Akkrobatik.

„Karneval in Nippes 2018“ erschienen

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für „Karneval in Nippes 2018“ erschienen
Jan 252018
 

Grafik: BKB Verlag

Zum vierten Mal ist das Magazin „Karneval in Nippes“ erschienen. Es beschreibt auf 48 Seiten mit vielen stimmungsvollen Bildern, wie in Nippes Karneval gefeiert wird.

Diese Session steht in ganz Köln im Zeichen von orange-wieß, denn mit den „Drei us Nippes“ stellen die Appelsinefunke das Kölner Dreigestirn 2018. Und natürlich sind das Dreigestirn und das Traditionskorps der Nippeser Bürgerwehr, das als einziges sein Viertel im Namen trägt, Thema im Magazin.

Der Name ist bei der Nippeser Bürgerwehr Programm, denn sie organisiert den Straßenkarneval in Nippes. Hier wird wie in den meisten Veedel noch Fastelovend in seiner ursprünglichen Form gefeiert. So wurde die Session am 11.11. mit einer großen Feier an der Eigelstein-Torburg und einem Fackelzug eingeläutet. An Weiberfastnacht findet auf dem Wilhelmplatz die früheste Eröffnung des Straßenkarnevals statt und auf den Straßen und in den Kneipen wird ausgelassen und fröhlich gefeiert. Am Karnevalsdienstag führt einer der größten Veedelszüge durch die Straßen, dieses Jahr auch mit dem Kölner Dreigestirn.

Im Zentrum der Ausgabe 2018 ist wie in den Jahren zuvor die Beschreibung der Gruppen des Dienstagszuges. All die vielen kleinen Veedelsvereine und Stammtische, Schulen und Sportvereine, ohne die es keinen Straßenkarneval gäbe. Wie sie Fastelovend feiern und was sie in den übrigen vier Jahreszeiten unternehmen, wird darüber hinaus an einigen Beispielen gezeigt. So beschreibt ein Bericht die Vorbereitungen der 2009 gegründeten Tanzgruppe der G.K.G. Greesberger, ein anderer stellt die Kinder- und Jugendtanzgruppe „De Klabautermänner“ vor. Die Sessionseröffnung der „Naaksühle“ findet genauso Platz im Magazin wie die Kostümsitzung der „Neppeser Schlümpfe“.

Abgerundet werden die Berichte mit einem Überblick über die jecken Termine im Veedel. Herausgeber des Magazins ist der BKB Verlag. Die Auflage von 20.000 Exemplaren wir kostenlos in Nippes und den angrenzenden Stadtteilen an Haushalte verteilt und an fast 200 Ausgabestellen ausgelegt.

(Quelle: Pressemitteilung des BKB Verlag)

Fidele Zunftbrüder küren Marc Metzger zum Ehren-Schusterjungen

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Fidele Zunftbrüder küren Marc Metzger zum Ehren-Schusterjungen
Jan 252018
 

Jeder Jeck is anders, der eine im schicken Outfit und der andere im Karnevalskostüm, und wo trifft man sich? Natürlich im Hotel Maritim in Köln auf der Frack-trifft Kostümsitzung der Fidelen Zunftbrüder von 1919. Sitzungspräsident Reinhard Müller eröffnete im fast ausverkauften Maritim die Sitzung und empfing das Reitercorps „Jan von Werth“ und seinen Elferrat, auf der Bühne.

Wie soll es bei der Zunft auch anders sein, es wurde ein Programm der Spitzenklasse geboten. Mit Guido Cantz, Kasalla, Marc Metzger, dem Kölsch Hännes`chen, Höhner, Domstürmer und natürlich ihrer eigenen Tanzgruppe den „Zunft Müüs“.

Fotos: Klaus Buschardt

Auch in diesen Jahr ließen sich die Fidelen Zunftbrüder wieder etwas Besonderes einfallen und zwar für Marc Metzger. Auf Grund seines 30-jährigen Bühnenjubiläums wurde er zum Ehren-Schusterjungen, mit Urkunde, roter Perücke und Schusterschürze, ernannt. Sitzungspräsident Reinhard Müller meinte: er könnte sich ja im Elferrat verstecken, dort würde er nicht mehr auffallen. Prompt eilte Marc Metzger zum Stuhl des Sitzungspräsidenten und setzte sich, Der meinte allerdings: „So han mer nit gewettet“. Doch damit nicht genug, Präsident Theo Schäfges überreichte Marc Metzger noch eine Urkunde die seine Ehefrau Veronika und ihn auf allen Veranstaltungen der Zunft, selbst der legendären Kneipensitzung „Selfs jemaat“ für 2019, freien Eintritt gewährt.

Beim Auftritt der „Höhner“ holte Frontmann Henning Krautmacher alle Ehrengäste, Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes, die Moderatoren Harry Wijnvoord und Hans Meiser, das kölsche Fernsehurgestein Jean Pütz sowie der Politiker Wolfgang Bosbach auf die Bühne und stimmte mit diesen „Viva Colonia“ an.

Zunft-Müüs und Blaue Jungs

Dann staunten die Zunft Müüs nicht schlecht als „Diese“ auf die Bühne marschierten. Thomas Faßbender, der Kommandant der Tanzgruppe begrüßte ganz herzlich das Tanzkorps „Blaue Jungs“ der „KG Lövenicher Neustädter 1903″. Faßbender erklärte: wir hatten einen Auftritt in den Niederlanden, dort trafen wir auch die „Blauen Jungs“. Spontan forderten  „Die Blauen Jungs“ die Zunft-Müüs  auf,  den Matrosen-Boogie mitzutanzen, dabei hatte das Publikum viel zu lachen. Als Rache, entführten wir ihre Tanzmarie Julia, die früher eine „Zunft-Muus“ war. Diese Entführung endete in Köln, wo man Julia wohlauf den Blauen Jungs wieder überreichte.

Dreigestirn mit Bildern

Für das amtierende Dreigestirn „Prinz Michael II“ (Michael Gerhold) und den „Kölner Bauer Christoph“ (Christoph Stock) sowie die „Kölner Jungfrau Emma“ (Erich Ströbel),  gab es ein Geschenk „Dat us d`r Reih tanzte“, daß Jahresbilder der Künstlerin Gerda Laufenberg, die diese Bilder den Fidelen- Zunftbrüder sowie den Zunft Müüs widmete. Fast „100 Jahre“ Vereinsgeschichte wurden in diesen Bildern festgehalten.

Am Ende konnten die „Black Fööss“ den Saal noch mal zum rocken bringen und rundeten eine wirklich tolle Sitzung ab.

(Quelle: Pressemitteilung der Fidele Zunftbrüder)

 

Rocking Pappnas wegen Hochwasser abgesagt!

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Rocking Pappnas wegen Hochwasser abgesagt!
Jan 252018
 

Bis heute haben wir gehofft, dass Petrus doch ein Kölner ist und das angekündigte erneute Hochwasser ausbleibt. Nun ist es leider offiziell: auf Grund der aktuellen Hochwasserlage ist das Rheinschiff „Anja“ nicht in der Lage, ihren Liegeplatz zu verlassen und den Anleger in Deutz anzusteuern. Die Veranstaltung „Rocking Pappnas om Rhing“ am 27. Januar 2018 muss daher schweren Herzens von der D.K.G. „Schäl Sick“ vun 1952 e.V. abgesagt werden.

Mitglieder und Freunde der Gesellschaft haben bis heute erfolglos nach Alternativlösungen gesucht. Bereits bezahlte Karten werden selbstverständlich erstattet oder zu Sonderkonditionen in Eintrittskarten zu unseren hochwassersicheren Veranstaltungen – Traditionelle Kölsche Mädchensitzung am 31.01.2018 im Kristallsaal der koelnmesse und Große Schäl-Sick Sitzung am 10.02.2018 im Congresssaal der koelnmesse – umgetauscht.

Kontakt: anita.diehl@schael-sick.de oder +49 2202/86 31 80 (werktags bis 19 Uhr).

(Quelle: Pressemitteilung der Gesellschaft)

Rocking Pappnas wegen Hochwasser abgesagt!

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Rocking Pappnas wegen Hochwasser abgesagt!
Jan 252018
 

Bis heute haben wir gehofft, dass Petrus doch ein Kölner ist und das angekündigte erneute Hochwasser ausbleibt. Nun ist es leider offiziell: auf Grund der aktuellen Hochwasserlage ist das Rheinschiff „Anja“ nicht in der Lage, ihren Liegeplatz zu verlassen und den Anleger in Deutz anzusteuern. Die Veranstaltung „Rocking Pappnas om Rhing“ am 27. Januar 2018 muss daher schweren Herzens von der D.K.G. „Schäl Sick“ vun 1952 e.V. abgesagt werden.

Mitglieder und Freunde der Gesellschaft haben bis heute erfolglos nach Alternativlösungen gesucht. Bereits bezahlte Karten werden selbstverständlich erstattet oder zu Sonderkonditionen in Eintrittskarten zu unseren hochwassersicheren Veranstaltungen – Traditionelle Kölsche Mädchensitzung am 31.01.2018 im Kristallsaal der koelnmesse und Große Schäl-Sick Sitzung am 10.02.2018 im Congresssaal der koelnmesse – umgetauscht.

Kontakt: anita.diehl@schael-sick.de oder +49 2202/86 31 80 (werktags bis 19 Uhr).

(Quelle: Pressemitteilung der Gesellschaft)