„Nümaats Wiever“ feiern das Kölner Kinder-Dreigestirn

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für „Nümaats Wiever“ feiern das Kölner Kinder-Dreigestirn
Jan 152019
 

Foto: K.G. Alt-Köllen/Hans Renn

Bereits zum fünften Mal findet der Sitzungsmarathon der K.G. Alt-Köllen am Wochenende nach der Pripro auf den Neumarkt mit der Mädchensitzung „Nüümaats Wiever“ sein gebührendes Ende. Waren bei der ersten Sitzung gerade 500 jecke Frauen zugegen, so feierten in diesem Jahr bereits über 1.500 bunt kostümierte Damen im Alt-Köllen-Zelt unter Leitung des Präsidenten Prof. Dr. Rolf-Rainer Riedel.

Höhepunkt war wie immer der Aufzug des Kölner Kinder-Dreigestirns. Der erste große Auftritt von Prinz Linus I (Linus Bavartz), Bauer Adrian (Adrian Franke) und Jungfrau Philippa (Philippa Holtmann) nach ihrer Proklamation im Tanzbrunnen überzeugte besonders durch ihren Gesang und wurde zu einem großen Erfolg.

Das Programm der Mädchensitzung konnte sich im Übrigen wieder sehen lassen. Die 1. Damengarde Coeln, Rabaue, Fritz Schopps, Marita Köllner, Cat Ballou, Bernd Stelter, Kuhl un de Gäng, Lupo und Räuber begeisterten die jecken Wiever. Die Jungs und Mädels der „Kölschen Harlequins“ der K.G. Alt-Köllen zeigten einmal mehr ihr tänzerisches Können.

Alt-Köllen-Sprecher Axel Kraemer zeigte sich hochzufrieden mit den drei Tagen im Zelt. Weit über 5.500 Jecke haben ausgelassen und vor allem friedlich zusammen gefeiert. Der Vorverkauf für das nächste Jahr hat bereits begonnen und wie immer gilt es schnell zu sein. Bei einem unveränderten Preis von nur 25,00 Euro werden diese Karten sicher wieder schnell vergriffen sein.

(Quelle: Pressemitteilung der Gesellschaft)

Kölsche Grielächer setzen Motto auf Herrensitzung gut um

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Kölsche Grielächer setzen Motto auf Herrensitzung gut um
Jan 142019
 

Foto: Andreas Klein

Getreu dem Karnevalsmotto der Session 2019, „Uns Sproch es Heimat“, durften auf der Herrensitzung der K.G. Kölsche Grielächer gleich fünf Top-Redner den jecken Männern von Köln beweisen, was man in dieser Session so drauf hat. Die Herrensitzung der Grielächer gilt als einer der größten Herrensitzung Kölns, was man auch am heutigen Tage wieder feststellen konnte: Der Festsaal im Maritim Hotel war ausverkauft!

Unter den Gästen waren am gestrigen Sonntagnachmittag u. a. Reinhold Masson, ehemaliger Präsident der K.G. Blomekörfge, und sein Nachfolger, Hans Kürten sowie der „Grielächer des Jahres 2015“, Peter Raddatz („Dä Mann met däm Höötche“). Sie durften sich mit allen anderen Gästen auf ein abwechslungsreiches Programm, zusammengestellt von Literat Roland Lautenschläger, freuen.

Mit den Cheerleader des 1. FC Köln startete man in den Nachmittag. Comedian Dave Davis als „Motombo Umbokko“, Martin Schopps und Bernd Stelter (Foto) stellten in der ersten Abteilung einen Dreierblock mit drei Top-Rednern. Apropo Bernd Stelter: Bernd feiert in dieser Session sein 30-jähriges Bühnenjubiläum. Aus diesen Anlass hat Stelter einen, wie wir finden, schönen Berniebärchen-Pin aufgelegt. Den bekommt man aber nicht so einfach – man muss dafür einen Betrag spenden, der an einen guten Zweck weitergegeben wird. Also: Spendet fleißig!

Mit den Klüngelköpp und ihren Hits schunkelten die Herren in die Pause. Die Fauth Dance Company eröffnete die zweite Abteilung, in der Jörg Runge als „Dä Tuppes vum Land“ und Guido Cantz das fünfblättrige Redner-Kleeblatt komplettierten. Das Korps der Kölsche Funke rut-wieß vun 1823 e. V. und zum Finale Kasalla liessen die Herren bis in den späten Nachmittag weiter feiern.

 

Neujahrsempfang der Lesegesellschaft unter besonderem Motto

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Neujahrsempfang der Lesegesellschaft unter besonderem Motto
Jan 142019
 

Foto: Andreas Klein

Der Neujahrsempfang der Lesegesellschaft zu Köln von 1872 stand in diesem Jahr unter einem ganz besonderen Motto … nein, nicht „Uns Sproch es Heimat“ (okay, darunter auch …), sondern unter „Wir alle sind Dreigestirn 2019!“. Denn alle drei Tollitäten sind Mitglieder der Lesegesellschaft – und der Vater von Prinz Marc I., Egon Michelske, ist der Präsident der Lesegesellschaft.

Kein Wunder also, dass der Belvedere-Saal im Pullman Cologne Hotel pickepackevoll war. Aber nicht nur die Mitglieder der Lesegesellschaft und geladene Gäste waren zahlreich erschienen, sondern auch jede Menge Medienvertreter. Nach einer kurzen Begrüßung durch Lese-Präsident Egon Michelske wurde es noch voller im Saal, denn die K.G. Treuer Husar zog unter klingendem Spiel ein. Die K.G. Treuer Husar und die Lesegesellschaft sind eng verbunden, weshalb auch die Husaren das zu dieser Zeit noch designierten Dreigestirn am letzten Mittwoch beim Hofburg-Einzug begleiteten.

Foto: Max Rheinländer, Große Allgemeine K.G.

Nach diesem ersten Programmpunkt wurde das Buffet eröffnet. Wolfgang Jägers von der „Akademie für uns kölsche Sproch“ hielt einen kurzen Vortrag zum Motto „Uns Sproch es Heimat“. Anschließend kamen die drei Mitglieder, auf die man sich hier – zwei Tage nach der Proklamation – schon den ganzen Vormittag freute: Prinz Marc I. (Marc Michelske, Vizepräsident der K.G. Schlenderhaner Lumpe), Bauer Markus (Markus Meyer, Präsident der Große Allgemeine K.G.) und Jungfrau Catharina (Michael Everwand, Lesegesellschaft zu Köln) – also das frisch proklamierte Dreigestirn der Session 2019 – zogen unter lautem Jubel der Anwesenden ein. Begleitet wurden die drei Tollitäten nur von der Adjudantur und dem Prinzenführer, der bekanntlich nach zwölf Jahren auf Abschiedstour ist.

Mit einem Auftritt von Domhätzje Nadine und der Kinder- und Jugendtanzgruppe „GA Flöhe“ der Große Allgemeine K.G. ging dieser besondere Neujahrsempfang der Lesegesellschaft zu Köln am frühen Nachmittag zu Ende …

Herrensitzung der Altstädter Köln wieder einmal ausverkauft

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Herrensitzung der Altstädter Köln wieder einmal ausverkauft
Jan 142019
 

Foto: Andreas Klein

Mit ihrer Herrensitzung starteten die Altstädter Köln nach ihrem Korpsappell und der Wagenübergabe am Samstag am gestrigen Sonntagmorgen in die Situngssession 2019. Im Ostermann-Saal der Sartory-Betriebe feierten die Herren im ausverkauften Saal bis in den Nachmittag hinein bei Redebeiträgen und musikalischer Unterhaltung.

Fritz Schopps ganz stolz mit Orden …

Das Korps der Altstädter eröffnete die eigene Sitzung traditionell. Und gleich drei kleine Tambourmajore führten den Regimentsspielmannszug an und auf die Bühne (Foto). Da ist der Nachwuchs gesichert! Guido Cantz sorgte für die ersten Lacher im Saal, während sich Fritz Schopps am Verkaufsstand der serenatrade Ltd. im Foyer der Sartory-Betriebe immer noch über den gelungenen Sessionsorden-Erstling des Unternehmens aus Kerpen freute. Kein Wunder, sitzt Rumpelstilzje Schopps auf dem Orden doch mit Gerd Rück, Jupp Menth, Hans Hachenberg und Toni Geller beim Kölsch im Brauhaus. Die alte Rednergarde vereint auf einem Orden, da kam Schopps gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus …

Fast hätte Schopps seinen Auftritt bei der Herrensitzung der Altstädter vor lauter Schwärmerei verpasst! Die Funky Marys und Joachim Jung als „Lieselotte Lotterlappen“ unterhielten die Herren danach bis zur Pause. Das Korps der „Kölsche Funke rut-wieß vun 1823“ eröffnete die zweite Abteilung. Mit Martin Schopps, der Micky Brühl Band, der Fauth Dance Company und Druckluft ging es bis in den Nachmittag weiter im Programm.

Rheinflotte mit Herrenfrühschoppen in neuer Location

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Rheinflotte mit Herrenfrühschoppen in neuer Location
Jan 142019
 

Foto: Andreas Klein

Bisher feierte die K.G. Rheinflotte ihre Veranstaltungen im Leonardo Royal Hotel am Stadtwald. Nach der letzten Session wechselte man die Rheinseite – und damit auch die Location: Das Dorint Hotel an der Messe ist nun neue Spielstätte für die Situngen der Gesellschaft, die eigentlich aus Köln-Ehrenfeld stammt. Doch nicht nur der Saal ist neu …

Mit Robert Greven hat man einen erfahrenen Sitzungsleiter verpflichten können, der durch die Sitzungen der Gesellschaft führen wird. Mit den Plaggeköpp, den Standartenträgern der Kölner Karnevalsgesellschaften und dem Elferrat startete man in die Veranstaltung. Kuhl un de Gäng sorgte direkt einmal für ein musikalisches Highlight. Dieter Röder als „Ne Knallkopp“ brachte seinen Vortrag wie immer, ohne eine Miene zu verziehen. Das muss man erstmal können! Mit den Funky Marys und dem Tanzcorps „Rheinflotte“ ging es dann erst einmal in die Pause.

In der Pause lief uns dann ein Vorstandsmitglied der Kölsche Narren Gilde über die Füße. Wir waren verwundet, hatte es doch geheißen, dass die Kölsche Narren Gilde auch nach dem, durch eine Kölner Tageszeitung zum handfesten „Zoff“ aufgebauschten, Rausschmiss der ehemaligen Vorstandsmitglieder (wir berichteten) auf der Herrensitzung der Willi-Ostermann-Gesellschaft willkommen gewesen wäre. „Wir haben das im Vorstand besprochen und sind zu dem Entschluß gekommen, dieses Jahr besser nicht auf die Herrensitzung der Ostermänner zu gehen.“, so dieser zu uns. „Das haben wir denen auch mitgeteilt. Jetzt sind wir mit einer Abordnung hier – und finden die Veranstaltung eigentlich ganz schön.“

Nach der Pause sorgten Lupo, Bauchredner Klaus Rupprecht („Klaus & Willi“), die Fauth Dance Company und die Swinging Funfares für kurzweilige Unterhaltung bis in den Nachmittag hinein.

Fidele Jonge starten Herrensitzung mit neuem Präsidenten

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Fidele Jonge starten Herrensitzung mit neuem Präsidenten
Jan 142019
 

Fotos: Andreas Klein

Seit dem Sommer des letzten Jahres haben die Fidele Jonge der Große Dünnwalder K.G. einen neuen Präsidenten: Hans-Jo Fichna hat das Amt vom bisherigen Präsidenten Wilfried Wingensiefen übernommen, der die Mitglieder nach der letzten Session darüber informiert hatte, kürzer treten zu wollen. Kein leichter Schritt, immerhin war Wingensiefen 20 Jahre Präsident der Fidele Jonge. Als Sitzungsleiter der drei großen Sitzungen steht Wingensiefen aber weiterhin zur Verfügung – im Rahmen einer „Altersteilzeit auf 450-Orden-Basis“, wie er selbst am gestrigen Sonntagmorgen in der Dünnwalder Josef-Barten-Halle verkündete …

Vereidigung auf die Standarte

Der neue Präsident Hans-Jo Fichna wurde kurz danach durch den Festkomitee-Präsidenten Christoph Kuckelkorn auf die Standarte der Gesellschaft vereidigt, womit die Große Dünnwalder K.G. seit gestern auch offiziell einen neuen Präsidenten hat. Als erste Gratulanten sorgten die Damen der Fauth Dance Company mit ihren knappen Outfits nicht nur beim neuen Präsidenten für leichte Stielaugen. Für die Lacher waren danach Bauchredner Klaus und sein vorlauter Affe Willi sowie Martin Schopps zuständig. Mit den Klüngelköpp und der Micky Brühl Band sangen sich die Herren in die Pause.

Die Fidele Jonge haben einen neuen Präsidenten!

Das Tanzcorps der K.G. Sr. Tollität Luftflotte eröffnete die zweite Abteilung. Bernd Stelter und Jürgen Beckers als „Ne Hausmann“ brachten die Herren danach wieder zum Lachen. Die Räuber sorgten mit ihren Hits für Partystimmung auch unter den Herren. Mit den Cheerleader des 1. FC Köln ging die Herrensitzung der Dünnwalder Fidele Jonge am Nachmittag zu Ende. Und am kommenden Mittwoch machen es die Damen den Herren dann nach, allerdings erstmalig in der Mülheimer Stadthalle …

Prinzen-Garde Köln: Erst Wagenübergabe, dann Prunksitzung

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Prinzen-Garde Köln: Erst Wagenübergabe, dann Prunksitzung
Jan 142019
 

Fotos: Andreas Klein

Zum 41ten Mal versammelte sich das Korps der Prinzen-Garde Köln bei seinem Partner Mercedes Benz, um die Fahrzeugflotte für die diesjährige Session in Empfang zu nehmen. Übergeben wurden die Fahrzeuge in diesem Jahr bei der Mercedes Benz Vertrieb PKW GmbH in Köln-Braunsfeld durch den Vertriebsdirektor PKW Rheinland, Matthias Hindemith.

Neues Gefährt fürs Tanzpaar?

Neben zehn Sprinter-Bussen für das Korps übergab Hindemith an Prinzen-Garde-Präsident Dino Massi eine Mercedes V-Klasse für den Kommandanten und eine S-Klasse für den Präsidenten. Das Korps bedankte sich mit einer musikalischen und tänzerischen Darbietung bei seinem Partner Mercedes Benz.

Das Tanzpaar der Prinzen-Garde Köln, Tina Mertens und Alexander Ritter, liebäugelte derweil mit einem ganz besonderen Mercedes-Modell – und Dank der Zustimmung von Vertriebsdirektor Hindemith konnten die Beiden, die ihre letzte Session für das weiß-rote Traditionskorps tanzen, gleich einmal in dem besonderen Fahrzeug zur Probe Platz nehmen.

Martin Schopps bei der Prinzen-Garde

Am Abend eröffnete das Korps der Prinzen-Garde Köln dann die eigene Sitzung im Festsaal des Maritim Hotel Köln. Gleich nachdem das Korps seine musikalische und tänzerische Darbietung beendet hatte, brachte Martin Schopps mit seinem Redebeitrag den Saal zum Lachen. Die Klüngelköpp, das Kölner Dreigestirn und Guido Cantz komplettierten die erste Abteilung.

Nach der Pause zog das älteste Kölner Traditionskorps, die Kölsche Funke rut-wieß vun 1823 e. V., in den Saal ein. Die Paveier, das Tanzkorps der K.G. Sr. Tollität Luftflotte und die Höhner sorgten für kurzweilige Unterhaltung bis in den frühen Sonntagmorgen. Um kurz nach 1:00 Uhr beschloß Star-Tenor Norbert Conrads mit „Am Dom zo Kölle“ die erste Sitzung der Prinzen-Garde Köln in dieser Session …