KNZ-Mädchersitzung: Stattgarde mit Pizza für Tisch 5

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für KNZ-Mädchersitzung: Stattgarde mit Pizza für Tisch 5
Jan 152019
 

Fotos: Kölner Narren-Zunft

Was für ein Spektakel! Im mit knapp 1.500 jecken Mädcher komplett ausverkauften Kristallsaal geht es bei der Mädchersitzung der Kölner Narren-Zunft wieder heiß her. Kein Wunder, denn das hochkarätige Programm bietet wieder alles, was die Damenherzen höherschlagen lässt.

Nach dem Einzug des in diesem Jahr jünger besetzten Elferrats mit der EhrenGarde zünden die Paveier direkt den ersten Stimmungsturbo im Saal, an den die Kinder- und Jugendtanzgruppe der KNZ mit Ihrem großartigen Auftritt direkt anschließt. Das direkt im Anschluss auftretende Gentlemen Ensemble der Fauth Dance Company reißt dann mit seiner energiegeladenen Performance die Damen endgültig von den Stühlen.

Der neue Literat der KNZ, die Jungfrau 2017 Stefan(ie) Knepper, lässt es sich trotz eines vor wenigen Tagen erlittenen Mittelhandbruchs nicht nehmen, die Künstler zu empfangen und begleiten. Das macht er dann als nächstes bei den Domstürmern, sodass die hervorragende Stimmung im Saal auch weiterhin am Anschlag bleibt. Und nachdem Guido Cantz mit seinem perfekt pointierten Vortrag eine Lachsalve nach der nächsten abgefeuert hat, empfängt die KNZ voller Stolz das amtierende Kölner Dreigestirn, das seit 1955 erstmalig wieder aus drei verschiedenen Karnevalsgesellschaften stammt.

Pizza für Tisch 5

Highlight ist natürlich wieder die StattGarde Colonia Ahoj. Zum Einzug in den Saal stellt sich die Crew mit einer „Pizza für Tisch 5“ auf. Was es damit auf sich hat? Die Mädels der Stattgarde erzählten am Tag zuvor im Tourbus, dass Sie gemeinsam als Dschungel-Ladies zur KNZ-Mädchersitzung gehen. Einige Crew-Mitglieder sagten daraufhin, dass Sie eine Dschungel-Pizza mit Heuschrecken und Maden belegt an den Tisch geliefert bekommen. Im Karton sind aber natürlich nur Süßigkeiten und eine Grußkarte von der Crew.

Die Stattgarde wird von Kasalla und Brings mit ihren extrem starken Auftritten eingerahmt. Beide schaffen es mühelos, die Stimmung im Saal komplett zum Kochen zu bringen.

Sitzungspräsident und Bannerhär Thomas Brauckmann schließt die Sitzung um kurz nach 20 Uhr und entlässt das hochzufriedene Publikum ins Foyer, wo im Anschluss noch bis zu vorgerückter Stunde mit DJ Henry weitergefeiert wird.

(Quelle: Pressemitteilung der Gesellschaft)

Herrensitzung der Bürgergarde blau-gold mit verletzter Marie

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Herrensitzung der Bürgergarde blau-gold mit verletzter Marie
Jan 152019
 

Fotos: Andreas Klein

Beim Aufzug des Korps der Bürgergarde „blau-gold“ in den Festsaal des Pullman Cologne Hotel am Sonntagnachmittag fiel den Herren sofort auf: Eine Person fehlt! Die Marie der Bürgergarde, Denise Willems, hatte sich bei einem Auftritt den Fuß umgeknickt und sich dabei eine Bänderdehnung zugezogen. Trotzdem liess sie es sich nicht nehmen, kurz bei ihrem Korps vorbeizuschauen.

Der Sitzungspräsident in Aktion …

Im Rahmen des Korpsaufzugs wurden Manfred „Schubi“ Zender von der Gaststätte „Em Hähnche“ und Andreas Kruppert zum Ehrenleutnant der Bürgergarde „blau-gold“ ernannt. Gratulation hierzu. Anschließend erläuterte Volker Weininger als „Dä Sitzungspräsident“, warum in der heutigen Zeit das Vereinsleben immer schwieriger wird. Und wer Volker kennt weiß, dass es garantiert kein trockener Vortrag wurde. Jedenfalls nicht für ihn!

Neben Volker Weininger hatte Literat Udo Koschollek mit Guido Cantz, Dave Davis als „Motombo Umbokko“, Bernd Stelter und Martin Schopps vier weitere Top-Redner auf die Pullman-Bühne geholt. Zusammen mit den gesanglichen Vorträgen von den Bläck Fööss, den Paveier und den Klüngelköpp konnte hier das Motto „Uns Sproch es Heimat“ wahrlich gelebt werden. Und damit die Augen nicht neidisch gegenüber Mund und Ohren wurden, durfte natürlich die Fauth Dance Company nicht fehlen …

2. Volkssitzung der K.G. Alt-Köllen auch wieder ausverkauft

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für 2. Volkssitzung der K.G. Alt-Köllen auch wieder ausverkauft
Jan 152019
 

Fotos: Andreas Klein

Auch die zweite Ausgabe der Volkssitzung der K.G. Alt-Köllen auf dem Kölner Neumarkt war am Sonntagmittag wieder restlos ausverkauft. Präsident Prof. Dr. Rolf-Rainer Riedel liess es sich auch heute wieder nicht nehmen, als Harlequin verkleidet die Sitzung zu eröffnen.

Mit der Prinzengarde aus Frechen bei Köln wurde die zweite Volkssitzung eröffnet. Die Domstürmer sorgten mit ihren Liedern für Partystimmung im Zelt. Fritz Schopps als „Et Rumpelstilzje“ erzählte auch heute wieder viele neue Geschichten aus dem Märchenwald, bevor die Tanzgruppe „Kölsche Harlequins“ der K.G. Alt-Köllen in das Zelt und auf die Bühne einzog.

Marita Köllner mit ihren Hits, Krätzchens-Sänger Philipp Oebel und „cat ballou“ unterhielten dann bis zum Höhepunkt der Volkssitzung die Jecken: Die zweite Volksproklamation des Kölner Dreigestirn 2019 stand auf dem Spielplan. Die Tollitäten wurden wieder einmal frenetisch gefeiert und begeistert von ihrem närrischen Volk bejubelt. Mit den Paveier, der StattGarde Colonia Ahoj und den Räuber ging es bis in den frühen Abend weiter bei der traditionsreichen Volkssitzung im Zelt …

Pilgerreise mit Kardinal Woelki: Kölner Dreigestirn reist zum Papst nach Rom

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Pilgerreise mit Kardinal Woelki: Kölner Dreigestirn reist zum Papst nach Rom
Jan 152019
 

Foto: Festkomitee Kölner Karneval

Das Kölner Dreigestirn ist zusammen mit Rainer Maria Kardinal Woelki zu einer Reise nach Rom aufgebrochen. Höhepunkt der zweitägigen Tour wird am Mittwochvormittag die Teilnahme an einer Audienz bei Papst Franziskus sein. Am Mittwochabend steht das Trifolium dann wieder in Köln auf der Bühne. Für 20:10 Uhr ist ein Auftritt bei der Aufzeichnung der ZDF-Mädchensitzung vorgesehen. Bereits am Dienstag werden Prinz Marc I., Bauer Markus und Jungfrau Catharina sowie Mitglieder des Vorstandes des Festkomitees Kölner Karneval die Ausgrabungsstätten unter dem Petersdom besichtigen und der Schweizergarde einen Besuch abstatten.

„Wir erhoffen uns den Segen von Papst Franziskus für eine schöne und friedvolle Session”, blickt Festkomitee-Präsident Christoph Kuckelkorn voraus. „Wenn das Dreigestirn im Ornat vor dem Heiligen Vater stehen wird, werden viele Kölner mit dem Herzen bei uns sein. Da bin ich mir sicher.” Prinz Marc I. ergänzt: „Dass das Kölner Dreigestirn an einer Audienz beim Papst teilnehmen kann, ist eine unglaublich hohe Wertschätzung für den Karneval in Köln. Wir werden den Segen des Papstes im Laufe der Session an alle kölschen Jecken in den Sälen und beim Rosenmontagszug weitergeben. Denn Markus, Michael und ich sind nur die drei Männer, die in diesem Jahr das Glück haben, Prinz, Bauer und Jungfrau zu verkörpern. Wenn der heilige Vater uns segnet, stehen wir stellvertretend für alle Jecken und ganz Köln.”

Als Gastgeschenk wird Christoph Kuckelkorn dem Papst eine aufwendig gestaltete Stola überreichen, die den Karneval und das Sessionsmotto „Uns Sproch es Heimat” auf ganz besondere Weise in den Vatikan trägt. „Die Vorderseite ist in schlichtem Weiß gehalten und mit der kölschen Version des Vater Unser verziert”, erläutert der Festkomitee-Präsident. „Die Rückseite erinnert mit Dutzenden von kleinen, farbigen Stoffquadraten an das Lieblingskostüm vieler kölscher Jecken – den Lappenclown, der praktisch aus dem Nichts ein Kostüm zaubert und damit die Mitmenschen erfreut.” In einem auf Deutsch und Spanisch verfassten Begleitbuch wird die Rolle des Lappenclowns und die Entstehungsgeschichte der Stola erläutert. Ein weiteres Exemplar von Stola und Buch wird nach der Session im Kölner Karnevalsmuseum am Maarweg ausgestellt und damit allen Kölnern zugänglich gemacht.

Fotos und Videos der Reise zeigt das Festkomitee Kölner Karneval auf seinen Facebook– und Instagram-Kanälen und unter www.koelnerkarneval.de.

(Quelle: Pressemitteilung des Festkomitee Kölner Karneval)

„Nümaats Wiever“ feiern das Kölner Kinder-Dreigestirn

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für „Nümaats Wiever“ feiern das Kölner Kinder-Dreigestirn
Jan 152019
 

Foto: K.G. Alt-Köllen/Hans Renn

Bereits zum fünften Mal findet der Sitzungsmarathon der K.G. Alt-Köllen am Wochenende nach der Pripro auf den Neumarkt mit der Mädchensitzung „Nüümaats Wiever“ sein gebührendes Ende. Waren bei der ersten Sitzung gerade 500 jecke Frauen zugegen, so feierten in diesem Jahr bereits über 1.500 bunt kostümierte Damen im Alt-Köllen-Zelt unter Leitung des Präsidenten Prof. Dr. Rolf-Rainer Riedel.

Höhepunkt war wie immer der Aufzug des Kölner Kinder-Dreigestirns. Der erste große Auftritt von Prinz Linus I (Linus Bavartz), Bauer Adrian (Adrian Franke) und Jungfrau Philippa (Philippa Holtmann) nach ihrer Proklamation im Tanzbrunnen überzeugte besonders durch ihren Gesang und wurde zu einem großen Erfolg.

Das Programm der Mädchensitzung konnte sich im Übrigen wieder sehen lassen. Die 1. Damengarde Coeln, Rabaue, Fritz Schopps, Marita Köllner, Cat Ballou, Bernd Stelter, Kuhl un de Gäng, Lupo und Räuber begeisterten die jecken Wiever. Die Jungs und Mädels der „Kölschen Harlequins“ der K.G. Alt-Köllen zeigten einmal mehr ihr tänzerisches Können.

Alt-Köllen-Sprecher Axel Kraemer zeigte sich hochzufrieden mit den drei Tagen im Zelt. Weit über 5.500 Jecke haben ausgelassen und vor allem friedlich zusammen gefeiert. Der Vorverkauf für das nächste Jahr hat bereits begonnen und wie immer gilt es schnell zu sein. Bei einem unveränderten Preis von nur 25,00 Euro werden diese Karten sicher wieder schnell vergriffen sein.

(Quelle: Pressemitteilung der Gesellschaft)

Kölsche Grielächer setzen Motto auf Herrensitzung gut um

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Kölsche Grielächer setzen Motto auf Herrensitzung gut um
Jan 142019
 

Foto: Andreas Klein

Getreu dem Karnevalsmotto der Session 2019, „Uns Sproch es Heimat“, durften auf der Herrensitzung der K.G. Kölsche Grielächer gleich fünf Top-Redner den jecken Männern von Köln beweisen, was man in dieser Session so drauf hat. Die Herrensitzung der Grielächer gilt als einer der größten Herrensitzung Kölns, was man auch am heutigen Tage wieder feststellen konnte: Der Festsaal im Maritim Hotel war ausverkauft!

Unter den Gästen waren am gestrigen Sonntagnachmittag u. a. Reinhold Masson, ehemaliger Präsident der K.G. Blomekörfge, und sein Nachfolger, Hans Kürten sowie der „Grielächer des Jahres 2015“, Peter Raddatz („Dä Mann met däm Höötche“). Sie durften sich mit allen anderen Gästen auf ein abwechslungsreiches Programm, zusammengestellt von Literat Roland Lautenschläger, freuen.

Mit den Cheerleader des 1. FC Köln startete man in den Nachmittag. Comedian Dave Davis als „Motombo Umbokko“, Martin Schopps und Bernd Stelter (Foto) stellten in der ersten Abteilung einen Dreierblock mit drei Top-Rednern. Apropo Bernd Stelter: Bernd feiert in dieser Session sein 30-jähriges Bühnenjubiläum. Aus diesen Anlass hat Stelter einen, wie wir finden, schönen Berniebärchen-Pin aufgelegt. Den bekommt man aber nicht so einfach – man muss dafür einen Betrag spenden, der an einen guten Zweck weitergegeben wird. Also: Spendet fleißig!

Mit den Klüngelköpp und ihren Hits schunkelten die Herren in die Pause. Die Fauth Dance Company eröffnete die zweite Abteilung, in der Jörg Runge als „Dä Tuppes vum Land“ und Guido Cantz das fünfblättrige Redner-Kleeblatt komplettierten. Das Korps der Kölsche Funke rut-wieß vun 1823 e. V. und zum Finale Kasalla liessen die Herren bis in den späten Nachmittag weiter feiern.

 

Neujahrsempfang der Lesegesellschaft unter besonderem Motto

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Neujahrsempfang der Lesegesellschaft unter besonderem Motto
Jan 142019
 

Foto: Andreas Klein

Der Neujahrsempfang der Lesegesellschaft zu Köln von 1872 stand in diesem Jahr unter einem ganz besonderen Motto … nein, nicht „Uns Sproch es Heimat“ (okay, darunter auch …), sondern unter „Wir alle sind Dreigestirn 2019!“. Denn alle drei Tollitäten sind Mitglieder der Lesegesellschaft – und der Vater von Prinz Marc I., Egon Michelske, ist der Präsident der Lesegesellschaft.

Kein Wunder also, dass der Belvedere-Saal im Pullman Cologne Hotel pickepackevoll war. Aber nicht nur die Mitglieder der Lesegesellschaft und geladene Gäste waren zahlreich erschienen, sondern auch jede Menge Medienvertreter. Nach einer kurzen Begrüßung durch Lese-Präsident Egon Michelske wurde es noch voller im Saal, denn die K.G. Treuer Husar zog unter klingendem Spiel ein. Die K.G. Treuer Husar und die Lesegesellschaft sind eng verbunden, weshalb auch die Husaren das zu dieser Zeit noch designierten Dreigestirn am letzten Mittwoch beim Hofburg-Einzug begleiteten.

Foto: Max Rheinländer, Große Allgemeine K.G.

Nach diesem ersten Programmpunkt wurde das Buffet eröffnet. Wolfgang Jägers von der „Akademie für uns kölsche Sproch“ hielt einen kurzen Vortrag zum Motto „Uns Sproch es Heimat“. Anschließend kamen die drei Mitglieder, auf die man sich hier – zwei Tage nach der Proklamation – schon den ganzen Vormittag freute: Prinz Marc I. (Marc Michelske, Vizepräsident der K.G. Schlenderhaner Lumpe), Bauer Markus (Markus Meyer, Präsident der Große Allgemeine K.G.) und Jungfrau Catharina (Michael Everwand, Lesegesellschaft zu Köln) – also das frisch proklamierte Dreigestirn der Session 2019 – zogen unter lautem Jubel der Anwesenden ein. Begleitet wurden die drei Tollitäten nur von der Adjudantur und dem Prinzenführer, der bekanntlich nach zwölf Jahren auf Abschiedstour ist.

Mit einem Auftritt von Domhätzje Nadine und der Kinder- und Jugendtanzgruppe „GA Flöhe“ der Große Allgemeine K.G. ging dieser besondere Neujahrsempfang der Lesegesellschaft zu Köln am frühen Nachmittag zu Ende …

Herrensitzung der Altstädter Köln wieder einmal ausverkauft

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Herrensitzung der Altstädter Köln wieder einmal ausverkauft
Jan 142019
 

Foto: Andreas Klein

Mit ihrer Herrensitzung starteten die Altstädter Köln nach ihrem Korpsappell und der Wagenübergabe am Samstag am gestrigen Sonntagmorgen in die Situngssession 2019. Im Ostermann-Saal der Sartory-Betriebe feierten die Herren im ausverkauften Saal bis in den Nachmittag hinein bei Redebeiträgen und musikalischer Unterhaltung.

Fritz Schopps ganz stolz mit Orden …

Das Korps der Altstädter eröffnete die eigene Sitzung traditionell. Und gleich drei kleine Tambourmajore führten den Regimentsspielmannszug an und auf die Bühne (Foto). Da ist der Nachwuchs gesichert! Guido Cantz sorgte für die ersten Lacher im Saal, während sich Fritz Schopps am Verkaufsstand der serenatrade Ltd. im Foyer der Sartory-Betriebe immer noch über den gelungenen Sessionsorden-Erstling des Unternehmens aus Kerpen freute. Kein Wunder, sitzt Rumpelstilzje Schopps auf dem Orden doch mit Gerd Rück, Jupp Menth, Hans Hachenberg und Toni Geller beim Kölsch im Brauhaus. Die alte Rednergarde vereint auf einem Orden, da kam Schopps gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus …

Fast hätte Schopps seinen Auftritt bei der Herrensitzung der Altstädter vor lauter Schwärmerei verpasst! Die Funky Marys und Joachim Jung als „Lieselotte Lotterlappen“ unterhielten die Herren danach bis zur Pause. Das Korps der „Kölsche Funke rut-wieß vun 1823“ eröffnete die zweite Abteilung. Mit Martin Schopps, der Micky Brühl Band, der Fauth Dance Company und Druckluft ging es bis in den Nachmittag weiter im Programm.