Häreovend der Müllemer Junge mit furiosem Opening

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Häreovend der Müllemer Junge mit furiosem Opening
Jan 182020
 

Fotos: Andreas Klein

Mit ihrem Häreovend startete die K.G. Müllemer Junge am gestrigen Freitagabend in die Sitzungssession 2020 – und präsentierte den Herren in der ausverkauften Stadthalle Köln-Mülheim gleich zu Beginn einen furiosen Opener: Natascha Balzat und Katja Baum, bekannt als „Schoß und Schößche“, rissen die jecken Männer mit ihrer Mischung aus Gesangs- und Tanzshow von den Stühlen. Mit der Nummer reissen die beiden jecken Mädcher jede Herrensitzung im Null-Komma-Nix ab!

Quasi auf die letzte Sekunde kam derweil das Tanzcorps „Colonia Rut-Wiess“ der K.G. Schlenderhaner Lumpe im „Müllemer Jöözenich“ an – knapp, aber trotzdem pünktlich zogen die Mädels und Jungs des Tanzcorps auf die Bühne und begeisterten mit ihrer tänzerischen Darbietung die Herren. Für die Häre gab es mit Guido Cantz, Fritz Schopps als „Et Rumpelstilzje“ und Volker Weininger als „Dä Sitzungspräsident“ viel zu Lachen.

Für die musikalische Unterhaltung sorgten gestern Abend dann die Brass- und Performanceband „Druckluft“, Domstürmer, Klüngelköpp und der Tanz- und Musikzug „Domstädter“. Und natürlich durfte die eigene Tanzgruppe „Original Matrosen vum Müllemer Böötche“ nicht fehlen, die mit „Achterbahn“ auch ihren neuen Sessionstanz präsentierten.

FC-Delegation besucht 1. Kostümsitzung der Prinzen-Garde Köln

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für FC-Delegation besucht 1. Kostümsitzung der Prinzen-Garde Köln
Jan 172020
 

Foto: Andreas Klein

Überraschende Gäste zur 1. Kostümsitzung der Prinzen-Garde Köln am gestrigen Abend im Festsaal des Maritim Hotel Köln: FC-Trainer Markus Gisdol, Sport-Geschäftsführer Horst Heldt und Co-Trainer Frank Kaspari besuchten die Veranstaltung des weiß-roten Traditionskorps und feierten bis in den frühen Morgen mit.

Das Begleitkorps des Prinz Karneval eröffnete die eigene Veranstaltung. Nach einem musikalischen Beitrag des Regimentsspielmannszug zeigten Tanzkorps und Tanzpaar ihr tänzerisches Können. Hiernach brachte Guido Cantz die bunt kostümierten Gäste im Saal zum Lachen. Dass sich Frontmann Peter Brings von der Band BRINGS sich beim morgendlichen Jogging vor ein paar Tagen den Meniskus verletzt hat, sah man beim Auftritt auf der Maritim Bühne nicht wirklich.

Das Tanzkorps der K.G. Sr. Tollität Luftflotte, aus deren Reihen das neue Tanzpaar der Prinzen-Garde Köln stammt, präsentierte anschließend ihre Sessionstänze. Mit Martin Schopps und Bernd Stelter gab es noch viel zu Lachen, für die musikalische Unterhaltung sorgten die Klüngelköpp und Kasalla. Selbstverständlich machte auch das Kölner Dreigestirn 2020 dem Begleitkorps des Prinzen seine Aufwartung. Zum Finale der Veranstaltung gab es dann „Hühnerpelle pur“, als Star-Tenor Norbert Conrads mit seiner unverwechselbaren Stimme den kölschen Klassiker „Am Dom zo Kölle“ anstimmte – und der ganze Saal lautstark mitsang.

Traditioneller Mützenappell der K.G. Rocholomäus mit exklusivem Programmpunkt

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Traditioneller Mützenappell der K.G. Rocholomäus mit exklusivem Programmpunkt
Jan 172020
 

Foto: Andreas Klein

Die K.G. Rocholomäus hatte am gestrigen Abend in den Marsiliussaal des Kölner Gürzenich zum traditionellen Mützenappell geladen. Gemeinsam mit dem Freundeskreis der Gesellschaft eröffnete der Elferrat von Kölns größter Pfarrsitzung die Session. Präsident Norbert Haumann konnte rund 100 jecke Herren an dem Abend begrüssen.

Nach der Begrüssung und dem traditionellen „Mütze auf!“ stärkten sich die Herren erst einmal mit einem deftigen Essen aus der Gürzenich-Küche. Unter den Gästen war auch der Grand Seigneur des Kölner Karnevals, Ludwig Sebus (im Foto mit Bernhard Conin und Nobert Haumann). Zum „Dessert“ gab es übrigens, ganz traditionell, einen „Halve Hahn“.

Einen exklusiven Programmpunkt konnte Literat Benedikt Conin den Herren präsentieren, denn Hans Süper sorgte mit seiner Flitsch und seinem Verzäll für kurzweilige Unterhaltung. Das Kölner Dreigestirn der Session 2020 – Prinz Christian II., Bauer Frank und Jungfrau Griet – machte den Herren ebenfalls seine Aufwartung.

Große Kölner K.G. startet mit Mädchensitzung in die Sitzungs-Session

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Große Kölner K.G. startet mit Mädchensitzung in die Sitzungs-Session
Jan 172020
 

Foto: Andreas Klein

Mit ihrer Mädchensitzung startete am gestrigen Nachmittag die Große Kölner K.G. in die diesjährige Sitzungs-Session. Im ausverkauften Festsaal des Gürzenich feierten die bunt kostümierten Mädcher bis in den Abend hinein bei einem abwechslungsreichen Programm mit tollen Highlights.

Gemeinsam mit dem Kölner Kinderdreigestirn und der Kinder- und Jugendtanzgruppe „Kölsche Greesberger“ zog der Elferrat unter der Leitung von Präsident Dr. Joachim Wüst in den Saal ein. Traditionell besteht der Elferrat bei der Mädchensitzung der Gesellschaft aus fünf Herren (inkl. Sitzungsleiter Wüst) und sechs Damen, die sowohl von den Domstädter Köln als auch von den Amazonen des Reiterkorps gestellt werden.

Anschließend brachte Ingrid Kühne als „De Frau Kühne“ die Damen zum Lachen. Die Band „Kempes Feinest“ rockte den Saal, bevor es mit Martin Schopps wieder einen Frontalangriff auf die Lachmuskeln der jecken Damen gab. Richtig „Kasalla“ gab es für die Damen von der gleichnamigen Band und mit Guido Cantz konnten die Mädchen lachend in die Pause ziehen.

Das Tanzkorps der Kölner Rheinveilchen eröffnete die zweite Abteilung. Nach dem erkältungsbedingten Ausfall des Prinz Karneval am Mittwoch war das Kölner Dreigestirn 2020 am gestrigen Donnerstag aber schon wieder komplett unterwegs. Mit den Paveier, Bernd Stelter und BRINGS ging es weiter im Programm bis kurz nach der Tagesschau …

Blaue Funken feiern Premiere des neuen Format „Alaaf Les Bleus“

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Blaue Funken feiern Premiere des neuen Format „Alaaf Les Bleus“
Jan 162020
 

Foto: Andreas Klein

Mit dem neuen Sitzungsformat „Alaaf Les Bleus“ starteten die Blauen Funken am gestrigen Abend in ihre Jubiläums-Sitzungssession. Im ausverkauften Festsaal des alt-ehrwürdigen Gürzenich wurde die modernisierte Ausgabe der Gala-Sitzung zum Erfolg.

„Der Wunsch unserer Gäste war es, dass das Programm auf einer Sitzung so gestaltet wird, dass nach den Auftritten im Saal noch ausreichend Zeit ist, um sich mit Freunden und Geschäftspartnern im Foyer oder im Saal zu unterhalten bzw. zu den Klängen einer Live-Band weiter zu feiern.“, so Vize-Präsident und Pressesprecher Dr. Armin Hoffmann. „Das Ergebnis unserer Überlegung ist das neue Format Alaaf Les Bleus.“

Mit der Kinder- und Jugendtanzgruppe der Blauen Funken sowie dem eigenen Korps startete man in den Abend. Die Paveier sorgten danach für ein erstes musikalisches Highlight. Das Tanzcorps der K.G. Sr. Tollität Luftflotte zeigte sein tänzerisch-akkrobatisches Können, bevor sich Marc Metzger mit seinen Witzen zum Clown machte. Mit den Höhner gab es dann Hit auf Hit, bevor Guido Cantz wieder tief in die Gagkiste griff. Heute nur als Zweigestirn unterwegs waren Bauer und Jungfrau, der erkrankte Prinz hütete das Bett. Mit „cat ballou“ ging der Abend auf der Bühne musikalisch zu Ende. Im Foyer spielte dann die Band „Street Life“ auf und bot die Möglichkeit zum Weiterfeiern, während man im Saal sich für Gespräche eine ruhige Ecke suchen konnte …

Fidele Fordler und Schnüsse Tring feiern wieder gemeinsam

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Fidele Fordler und Schnüsse Tring feiern wieder gemeinsam
Jan 162020
 

Foto: Andreas Klein

Zum dritten Mal feierten die K.G. Fidele Fordler und die Alte Kölner K.G. Schnüsse Tring ihre Mädchensitzung gemeinsam im großen Festsaal des Maritim Hotel Köln. Damit ist diese gemeinsame Veranstaltung der beiden traditionsreichen Gesellschaften nunmehr ebenfalls Tradition.

In dem nahezu ausverkauften Saal voller jecker Mädcher moderierten die beiden Präsidenten der Gesellschaften, Willi Rothenbücher für die Fidele Fordler und Achim Kaschny für die K.G. Schnüsse Tring, das Programm. Den Elferrat stellten in der ersten Abteilung die Damen aus der Tanzgruppe der FiFos, in der zweiten Abteilung die Kammerkätzchen der Schüsse Tring.

Mit der Jugendtanzgruppe „Kammerkätzchen und Kammerdiener“ startete man in den Abend. Marc Metzger sorgte für erste Lacher, bevor es mit Kasalla auf von den Stühlen ging. Die großen „Kammerkätzchen und Kammerdiener“ zeigten danach ihre Tänze. Anschließend begeisterten die Bläck Fööss (Foto) die Mädels und durften erst nach Zugabe von der Bühne.

Nach der Pause eröffnete das Kölner Dreigestirn gemeinsam mit der Tanzgruppe „FiFos“ die zweite Abteilung. Mit Bernd Stelter, den Paveier, den Räuber und BRINGS wurde der Abend noch lang …

Große Dünnwalder K.G. holt Dünnwalder Bösch nach Mülheim

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für Große Dünnwalder K.G. holt Dünnwalder Bösch nach Mülheim
Jan 162020
 

Foto: Andreas Klein

Als lebendige Bäume aus dem „Dünnwalder Bösch“ hatten sich die Mädels der „Fidele Wildwützjer“, der Jugendabteilung der Große Dünnwalder K.G., im Elferrat verkleidet, der am gestrigen Abend in der Mülheimer Stadthalle auf der Bühne saß. Bewacht vom Oberförster und Sitzungsleiter Wilfried Wingensiefen konnten die Mädcher befreit losfeiern.

Nur drei Tage nach den Herren waren also gestern Abend die Damen am Start. Gleich beim ersten Auftritt gab es dann für eine Dame eine Überraschung: Claudia Fahrentrapp leitet seit 2011 von ihrem Reisebüro aus den Kartenvorverkauf für die Veranstaltungen der Gesellschaft. Und das Kölner Dreigestirn 2020 hatte angekündigt, dass man besonders verdiente Ehrenamtler auszeichnen möchte – das tat man dann gestern bei Claudia Fahrentrapp, die neben einer Urkunde auch die aktuelle Prinzenspange von Bauer und Jungfrau überreicht bekam. Prinz Christian II. war gestern Mittag wegen einer fiebrigen Erkältung plötzlich ausgefallen und musste auf Anordnung der Ärzte das Hofburg-Bett hüten.

Nach dem Auftritt der zwei Tollitäten sorgte Bernd Stelter für Lacher. Die Klüngelköpp feierten mit den Mädcher zu ihren Hits, bevor Martin Schopps wieder die Lachmuskeln der Damen strapazierte. Beim Auftritt der Bläck Fööss erwartete diese eine Überraschung: 50 „bläcke Fööss“ standen auf der Bühne Spalier, hierfür hatten sich die Damen des Elferrates sowie 15 weitere Jecken ihrer Schuhe und Strümpfe entledigt. Eine Hommage an 50 Jahre Bläck Fööss.

Mit Guido Cantz, BRINGS, dem Tanzcorps der Müllemer Junge, den Paveier und der StattGarde Colonia Ahoj feierten die Mädcher bis spät in den Abend hinein. Die Karten für 2021 gibt es, na klar, wieder bei Frau Fahrentrapp und ihrem Team im Reisebüro!

K.G. Sr. Tollität Luftflotte startet mit Mädchensitzung in die Session

 Koelner Karneval by Kölsche-Fastelovend.de  Kommentare deaktiviert für K.G. Sr. Tollität Luftflotte startet mit Mädchensitzung in die Session
Jan 162020
 

Foto: Andreas Klein

Die K.G. Sr. Tollität Luftflotte startete am Dienstag in die Session 2020: Mit der Mädchensitzung im Gürzenich begab sich die Crew der DO-JECK auf den Rundflug durch das jecke Treiben in den Sälen. Und erstmals hatte man auf der Mädchensitzung ein kleines Vorprogramm …

In jeder Session findet im Kölner Hauptbahnhof eine Tanzwettbewerb für die Kinder- und Jugendtanzgruppen im rheinischen Karneval statt. An mehreren Tagen zeigen die Kinder und Jugendlichen ihre karnevalistischen Tanzshows und begeistern damit nicht nur die wartenden Reisenden in den Colonaden. In der letzten Session hatte die Kinder- und Jugendtanzgruppe „Strundener Pänz“ den Wettbewerb für sich entschieden – und durfte vor dem eigentlichen Sitzungsbeginn ihr tänzerisches Können den jecken Mädcher vorstellen.

Beim Aufzug des Kölner Dreigestirn bildeten die Pänz noch den Hintergrund und zogen anschließend mit dem Dreigestirn aus dem Saal aus. Guido Cantz brachte die Mädels dann zu Lachen, bevor es mit den Klüngelköpp das erste Mal eine Stehparty der feiernden Girls gab. Bei Martin Schopps gab es dann wieder einen witzigen Vortrag auf die Ohren, bevor die Bläck Fööss den Saal wieder in ein Tollhaus der jecken Mädcher verwandelten.

Nach der Pause gab es Musik satt mit Kölschraum, Kasalla, BRINGS und cat ballou. Und natürlich präsentierte sich auch das Tanzcorps der K.G. Sr. Tollität Luftflotte mit ihrer Mischung aus tänzerischer und akkrobatischer Höchstleistung.